Neu in Chrome: Weniger nervige Benachrichtigungs-Anfragen

Google Chrome, Chrome OS Header

Google Chrome

Google verteilt in diesen Tagen Version 80 des Chrome-Browsers, der einige spannende Neuerungen mit an Bord hat. Dazu gehört eine komplett neue Steuerung der eingehenden Anfragen für Webseiten-Benachrichtigungen. Bislang kam jede Anfrage einfach durch und nervte den Benutzer. Zukünftig ist dieser Hinweis mehr im Hintergrund – jedenfalls in der Desktopversion des Browsers. Außerdem soll eine automatische Steuerung zum Einsatz kommen. Lehnt ein Anwender ohnehin diese Anfrage immer ab, wird sie für ihn zukünftig gar nicht mehr angezeigt. Gleiches gilt für Webseiten, die bei Besuchern keine hohe Akzeptanz für diese Funktion haben.

Aktivieren lässt sich die Neuerung ab Chrome 80 in den Einstellungen im Bereich der Website-Einstellungen. Im Unterpunkt der Benachrichtigungen sollte dann der Punkt zur Verfügung stehen, um die leiseren Benachrichtigungen aktivieren zu können.

Benachrichtigungen Blockiert Chrome

Tab-Gruppen und neues Layout

Ebenfalls neu ist das Grid-Layout für die offenen Tabs, wodurch ein komplett neues Tab-Management für die Nutzer möglich ist. Wir schrieben bereits darüber, wie diese Neuerung aussieht und wie man sie jederzeit vor dem offiziellen Rollout bereits aktivieren kann. Es heißt, dass Google das im Spätsommer 2019 angekündigte Feature endlich an die Nutzer bereitstellt.

via 9to5Google

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.