Nicht jeder kann oder will schnell sprechen, deshalb hat Amazon für Alexa ein hilfreiches neues Feature vorgestellt. Damit kann man auf Wunsch den Sprachassistenten dazubringen, dass er bei der Spracheingabe etwas mehr Geduld beweist. Es geht darum, dem Nutzer mehr Zeit einzuräumen, seinen Sprachbefehl komplett auszuformulieren.

Alexa wartet länger ab, um eine langsamere Spracheingabe zu ermöglichen

„Diese optionale Funktion ist für diejenigen hilfreich, die eine Sprachbehinderung haben. Dadurch fühlt sich Alexa nützlicher und vor allem integrativer an“. Zunächst ist diese Neuerung nur für US-Nutzer verfügbar, sollte langfristig aber auch bei uns landen. Hierzu steht eine offizielle Ankündigung allerdings noch aus.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.