Wie angekündigt hat ASUS heute das neue Padfone Infinity vorgestellt, welches allerdings kaum weniger Neuerungen bieten kann. So haben wir schon etwas mehr als nur ein ganz leicht verändertes Design und einen besseren Prozessor erwartet, doch darüber geht es nicht hinaus. Optisch soll durch die Rückseite jetzt durch eine veränderte Produktion noch hochwertiger wirken als zuvor. Bei der Hardware selbst hat sich der Prozessor verändert, denn jetzt ist ein Snapdragon 800 statt 600 verbaut und der interne Datenspeicher ist mit 16/32 Gigabyte kleiner als zuvor. Klingt zwar komisch, dafür ist nun aber Platz für eine microSD-Karte im Gehäuse des Padfone Infinity.

Unverändert bleibt zwar die 13 Megapixel Kamera, doch durch die Pixelmaster-Software entstehen dennoch bessere Fotos. Pixelmaster lässt zwar nur Fotos mit tatsächlichen 3 Megapixel entstehen, dabei werden allerdings mehrere Pixel je Pixel kombiniert, wodurch sich unter anderem die Schärfe stark verbessert.

Ansonsten hat sich nichts verändert, nur der Arbeitsspeicher basiert jetzt auf LPDDR3 und das neue Padfone Infinity wird mit Android 4.2 ausgeliefert.

Alles in allem eine lahme Veranstaltung, zumal auch nicht bekannt ist, ob das neue Padfone seinen Weg nach Europa finden wird.

[asa]B00ALRNFQS[/asa]

(Quelle Engadget)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.