Neues Full Self Driving: Tesla fordert keine Lenkrad-Berührung mehr

Tesla-Performance-Hero

Tesla entwickelt sein FSD für Elektroautos gerade massiv weiter und macht wichtige Schritte.

Tesla stellt im Sommer seine Lösung für das Robotaxi vor und macht in den USA sehr große Schritte beim Full Self Driving, das demnächst in einer neuen Version erscheinen wird. Nun hat der Tesla-Chef mehrfach bestätigt, dass man ab Version 12.4 definitiv als Fahrer nicht mehr als Lebenszeichen am Lenkrad „rütteln“ muss.

Weil wir beim Full Self Driving wirklich über eine Technologie reden, die euch von Punkt A nach Punkt B komplett alleine fährt, ist es natürlich nicht mehr so dringend notwendig, dass der Fahrer des Fahrzeugs das Lenkrad in der Hand hält oder berührt. Ob er aufmerksam ist, also wach ist und auf die Straße schaut, checkt jedoch weiterhin die Kamera im Innenraum.

Wer sich mit dem Thema noch recht wenig beschäftigt hat, schaut sich dafür mal das folgende Video der aktuellen FSD-Version an:

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!