Folge uns

Android

Neues Gmail jetzt nutzbar, Tasks mit brandneuer Android-App

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Bilder: Google

Google hat das neue Gmail nun ganz offiziell angekündigt, Early Adopter bekommen noch in diesen Tagen einen optionalen Zugriff auf die neue grafische Oberfläche. Gmail bekommt nach vielen Jahren ein großes Upgrade, das Design und viele andere Elemente werden überarbeitet. Google integriert weitere Funktionen in Gmail, die das E-Mail-Tool noch klüger machen. Seien es nun Erinnerungen an unbeantwortete Mails oder auch die intelligenten Antworten, die eine schnelle Antwort auf Knopfdruck mögliche machen.

Zusätzlich könnt ihr in der Gmail-App wichtige Benachrichtigungen aktivieren, sodass ihr nur noch bei wirklich relevante E-Mails benachrichtigt werdet. Das minimiert Unterbrechungen und Störungen. Gmail informiert euch zudem, wann ihr euch von Mailinglisten abmelden könnt – mit Hilfe von KI werden euch Vorschläge zum Abbestellen eingeblendet. Grundlage ist die Anzahl der erhaltenen E-Mails eines Absenders und wie viele davon tatsächlich gelesen werden. Diese Funktion wird in den nächsten Wochen ausgerollt.

Für den Posteingang gibt es praktische Tools, wie etwa das Verschieben von E-Mails auf einen späteren Zeitpunkt. Eine meiner Lieblings-Funktionen aus Inbox. Des Weiteren integriert Google die Notizen, den Kalender und auch die Aufgaben tiefer in Gmail.

Zugleich geht eine neue Aufgaben-App an den Start, die Google Tasks sind komplett neu. Andere Add-ons werden ebenso leichter zu erreichen sein, teilt Google mit.

Verbesserte Offline-Funktionen und mehr Tools für eine erhöhte Sicherheit runden das neue Gmail ab.

Heute stellen wir einen neuen Ansatz zum Schutz von Informationen vor: den Modus „Vertraulich“. Dieser vertrauliche Modus schützt sensible Inhalte und ermöglicht es, E-Mails mit einem Ablaufdatum zu versehen oder zuvor gesendete Nachrichten zu widerrufen. Zusätzlich kann für die Anzeige einer E-Mail eine zusätzliche Authentifizierung per SMS als erforderlich eingestellt werden. Auf diese Weise sind Daten und Informationen geschützt, selbst wenn das E-Mail-Konto des Empfängers gehackt wurde.

Neue native Offline-Funktionen bei Gmail am Laptop oder PC ermöglichen das Arbeiten ohne Internetanbindung: Suchen, Schreiben, Antworten, Löschen oder Archivieren von Nachrichten, die bis zu 90 Tage alt sind – und das genauso wie im Online-Modus. Teams können in den kommenden Wochen mit der Nutzung der Offline-Funktion beginnen.

Neues Gmail schon jetzt nutzen

Google sagt dazu folgendes:

Privatanwender von Gmail aktivieren die neuen Features wie folgt: Über Einstellungen (das Zahnrad in der oberen rechten Ecke des Posteingangs) gibt es die Option „Probiere das neue Gmail“. Wer später wieder umsteigen möchte, kann an gleicher Stelle „Zurück zum klassischen Gmail“ wählen.

Ist bei mir zum Zeitpunkt des Artikels noch nicht möglich, das wird sich vermutlich bald ändern.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt