• Fuchsia bekommt einen vollwertigen Browser spendiert.
  • Ist es nun auf dem Weg, Chrome OS zu ersetzen?

Fuchsia wurde von vielen Kollegen als Nachfolger für Android und Co. angepriesen, aber das scheint nicht die Idee für das neue Betriebssystem gewesen zu sein. Derzeit kommt es nur auf Smart-Displays zum Einsatz und das auch nur als Grundgerüst im Hintergrund. Dennoch gewinnt es an wichtigen Funktionen dazu, wie jetzt zuerst die Kollegen von 9to5Google berichten konnten.

Fuchsia kann jetzt wohl auch den Chrome-Browser in seiner Vollversion ausführen. Das kann Android nicht einmal bis heute, dort gibt es nur die abgespeckte Mobilversion ohne Erweiterungen, etc. Der zunächst eher simple Browser in Fuchsia wurde jetzt durch Chromium ersetzt, wie einem reddit-Nutzer vor wenigen Tagen auffiel. Chromium ist die quelloffene Basis von Chrome.

Desktop im Fokus: Fuchsia könnte mal Chrome OS ersetzen, aber nicht auch Android

Es gibt noch einige Bugs, aber der volle Chrome-Browser ist ein großer Gewinn für Fuchsia. Damit wäre es wirklich möglich, dass Fuchsia irgendwann vielleicht auch auf Chromebooks im Hintergrund zum Einsatz kommt. Fuchsia verspricht durch seine komplett neue Basis effizienter und besser als Linux zu sein, worauf Chrome OS und Android heute immer noch basieren.

Fuchsia ist laut Google eine Desktopplattform und daher sehr viel eher ein Kandidat für Chromebooks als für Android-Smartphones. Ich könnte mir einen Wechsel vorstellen, den Google aber nicht beim Namen nennt. Was heißen soll, dass das Betriebssystem auf Chromebooks weiterhin Chrome OS heißt, aber unter der Haube das Grundgerüst auf Fuchsia setzt.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.