Neues Motorola Lapdock 100 mit mehreren Smartphones kompatibel und kostet „nur“ 249 Dollar

motorola-lapdock-100

[aartikel]B005N8TCIA:left[/aartikel]Neben dem neuen Motorola Atrix 2 hat man auch ein neues Lapdock präsentiert, welches etwas größer geworden ist und beim Design eher einen Rückschritt gemacht hat. Darum geht es jetzt allerdings nicht wirklich, denn das neue Lapdock 100 ist zu mehreren Geräten kompatibel und man kann das Smartphone entweder hinter dem Display in die Dockingstation stecken oder eben diesmal auch via Kabel verbinden. Vorerst ist das Lapdock zu aktuellen Motorola-Smarphones wie dem Atrix 2, Droid Bionic und Photon 4G kompatibel, in Zukunft aber vielleicht noch zu weiteren Geräten.

Das erste Lapdock war echt eine ziemlich coole Sache, es sah schick aus und war verdammt flach. Die Verarbeitung war top, lies nichts zu wünschen übrig, bis auf einen günstigeren Preis. Dieser liegt nach wie vor mit knapp 300 Euro viel zu hoch, vor allem wenn man dafür schon ein gut ausgestattetes Netbook bekommt. Im Lapdock stecken lediglich Tastatur und Display, auch die diesmal veranschlagten 249 Dollar des neuen Lapdock 100 sind in meinen Augen dafür noch zu viel.

Nach wie vor hoffe ich auf ein derartiges System zu einem bezahlbaren Preis und vor allem auch flexibler. Wenn man nun von einem Gesamtpreis von wieder über 700 Euro/Dollar ausgeht, wenn man sich Atrix 2 und Lapdock 100 kauft, dann ist das meiner Meinung nach leider weiterhin überteuert. Vielleicht wird es ja beim dritten Anlauf etwas. Zudem müssen wir hierzulande auf das Atrix 2 komplett verzichten, zumindest ist laut Pressemitteilung von einem Start in Europa keine Rede. (via)

  • ICh bezweifle das andere geräte von anderen herstellern das dan auch können man braucht ja ne speziele software

    • Hat ja auch keiner von anderen Herstellern gesprochen!?

      • oh sorry mein fehler hab gedacht sie meinen auch andere hesteler

        • Aber selbst für die könnte man mit etwas gebastel und Custom ROM das hinbekommen. Man brauch ja eigentlich nur HDMI und microUSB Anschluss.