[aartikel]B0056XVC12:right[/aartikel]Hachja, was bin ich froh kein Motorola-Kunde mehr zu sein. Obwohl die Hardware meistens ziemlich nett ist, hapert es aber des Öfteren bei der Software bzw. beim Support. So ist es zumindest bei uns in Europa der Fall, dass wir unter dem „komm ich heut nicht, komm ich morgen“-Motto von Motorola leiden müssen. Derzeit sind […]

[aartikel]B0056XVC12:right[/aartikel]Hachja, was bin ich froh kein Motorola-Kunde mehr zu sein. Obwohl die Hardware meistens ziemlich nett ist, hapert es aber des Öfteren bei der Software bzw. beim Support. So ist es zumindest bei uns in Europa der Fall, dass wir unter dem „komm ich heut nicht, komm ich morgen“-Motto von Motorola leiden müssen. Derzeit sind es die Besitzer eines Motorola Xooms, dem wohl teuersten Honeycomb-Tablet (ausgenommen LG Optimus Pad) welches wir auf dem Markt finden.

Zugegeben, auch dieses ist ein wahres Prachtexemplar wenn man es in der Hand hält, doch während die amerikanischen Nutzer sich bereits über Honeycomb 3.2 freuen, müssen die deutschen Nutzer nach wie vor auf das Update für Honeycomb 3.1 warten. Via Facebook hat man soeben bekanntgegeben, dass in der Testphase ein Problem festgestellt und behoben wurde, man sich aber immerhin schon in der finalen Testphase befinde.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.