Nexus 4: Aktuell noch ohne USB-OTG-Support

LG Nexus 4 (Erster Eindruck)

Auch wenn das Nexus 4 wenig internen Datenspeicher hat, so lässt sich dieser theoretisch mittels USB-Stick oder ähnlich erweitern, praktisch, wenn man viel reist und gern auf dem Teil viel Musik hören möchte oder Filme gucken. Denn der microUSB-Anschluss kann eigentlich auch dafür verwendet werden, um ein Gerät via USB-OTG anzuschließen. Man benötigt nur einen passenden Adapter und kann dann eine Festplatte, einen USB-Stick oder auch eine Maus sowie Tastatur an das Gerät anschließen. Aktuell passiert da nur leider recht wenig, da das Nexus 4 diese Funktion derzeit nicht unterstützt, obwohl sie sogar von Google beworben wird.

Offenbar hat man auch hier wieder geschlampt und die Funktion bei der Entwicklung vergessen, auf jeden Fall bestätigen zig Kollegen derzeit, dass diese Funktion nicht möglich sei zu nutzen. Es ist wohl nur ein Problem in der Software, welches von Google ganz einfach behoben werden kann, dennoch sollte so etwas nicht passieren. Inzwischen sind wir derartige Fehler von Google bei Android 4.2 aber leider gewohnt. Schade, dass die neuste Android-Version nach ihrer Veröffentlichung erst mal ein Bugfix-Update nötig hat

Unser Test zum Nexus 4 kommt übrigens in dieser Woche.

UPDATE: Offenbar scheint es tatsächlich ein Problem von Android 4.2 zu sein, da auch andere Nexus-Geräte mit dieser Version OTG gar nicht oder nur halb nutzen können. Danke für die Hinweise in den Kommentaren.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]