Folge uns

Android

Nexus 4 bekommt lokale Preisänderungen – bei Media Markt für 350 Euro, bei Saturn für 449 Euro

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 4 Test

Neben Google Play gibt es genau zwei offizielle Händler, welche von Google das Nexus 4 vertreiben können und offenbar auch besondere Konditionen erhalten. Dazu zählen wie so oft Media Markt und Saturn, die ja bekannterweise unter dem selben Dach vereint sind. Doch obwohl Preisabsprachen eigentlich untersagt sind, so scheint man derzeit wieder eine Taktik zu verfolgen. Diesmal beim Nexus 4, das als 16GB-Variante bislang bei beiden Ketten zu je 395 Euro erworben werden konnte. Jetzt aber ändert man zumindest lokal die Preise, wie einige Leser meinen Kollegen von Appdated geflüstert haben. So wird im Media Markt das Nexus 4 entscheidend günstiger und soll dort jetzt für 350 Euro zu haben sein, bei Saturn hingegen hebt man den Preis an und ändert ihn auf 449 Euro.

Warum man so vorgeht, können wir euch leider nicht sagen, zudem scheint es tatsächlich nur die lokalen Bestellungen bzw. Käufe zu betreffen. Einige Saturn-Kunden wurden sogar auf das günstigere Angebot hingewiesen, das im Online-Shop weiterhin aktiv ist, denn dort wird es jeweils nach wie vor für 395 Euro angeboten. Wie die Kollegen auch berichten, haben mehrere Media Märkte die Preissenkung bestätigt und zudem haben sie gleich selbst bei diesem Preis zugeschlagen.

Wenn man Glück und einen Media Markt um die Ecke hat, kann man sogar im Vergleich zum Preis auf Google Play 10 Euro sparen, denn dort kommt noch der Versand drauf, der bei einer Selbstabholung in einer MM-Filiale natürlich nicht entsteht.

[asa]B007CYA5X4[/asa]

10 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

10 Comments

  1. Reinhard

    18. Januar 2013 at 11:32

    Klartext weil der Nachfolger bereit steht unter der Nr. LG E 980 kannst Dich mal umhören !!!

    • danielXY

      18. Januar 2013 at 11:50

      nachfolger? nach 3 monaten? :-D

    • dennyfischer

      dennyfischer

      18. Januar 2013 at 12:15

      Das dürfte eher das Optimus G Pro sein, das nächste Woche in Japan vorgestellt wird und ein Full-HD-Display hat.

    • zymo

      18. Januar 2013 at 12:22

      Nicht der Nachfolger der Nexus 4, sondern des Optimus G. Warum?

      1. Das Optimus G hat die Bezeichnung LG E970

      2. Laut UaProf ist die Displayauflösung mit 1080×1920 angegeben, was auf Hardware bzw. Sensor Navigationsknöpfe hindeutet. Also keine On-Screen Buttons wie beim N4 und Galaxy Nexus

      3. Das Optimus G mit 1080p kursiert schon seit längerem im Netz und auch erste offizielle Fotos samt Specs sind aufgetaucht, die die Existenz der Gerätes untermauern.

      4. Nach nur 3 Monaten eine Revision auf dem Markt zu bringen macht kein Sinn, zumal Google neue Hardware gleich mit neuer Software präsentiert. Wenn es ein Upgrade des N4 geben sollte, dann würde dies erst im Mai zusammen mit Android 5.0 bzw. Key Lime Pie kommen. Aber viel Wahrscheinlicher ist die Präsentation des Nexus 7 Nachfolgers mit FullHD Display.

  2. Eugen Hannibal

    18. Januar 2013 at 14:13

    LG ist kake

  3. Dickesrind

    18. Januar 2013 at 15:10

    In Köln bleibts bei 395€ .

  4. cyanogen11

    19. Januar 2013 at 15:58

    soll wohl ein schlechter scherz sein.. 450€ machen rund 600usd :O

    • dennyfischer

      dennyfischer

      19. Januar 2013 at 17:37

      Was interessieren denn US-Dollar bei uns? :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.