Folge uns

Android

Nexus 4: Dokument von LG und Insider-Infos sollen Überarbeitung der Kamera, der Gehäuserückseite und des Displays beweisen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 4 Rückseite Test

Noch vor wenigen Wochen standen Gerüchte im Raum LG und Google würden auf dem Mobile World Congress bereits einen Nachfolger für das Nexus 4 präsentieren. Das ist natürlich völliger Quatsch, wie uns klar war. Jetzt aber könnten entscheidende Hinweise aufgetaucht sein, welche die Gründe für diese Gerüchte sein könnten. Denn ein angeblich aus den Interna von LG stammendes Dokument soll beweisen, dass das Nexus 4 zwar keinen Nachfolger bekommt, dafür aber an wenigen Stellen verbessert wird, weitere Infos haben spanische Kollegen zudem von exklusiven aber anonymen Quellen bekommen. Nur vier Monate nach Marktstart ist eine Überarbeitung des Gerätes zwar nervig für Early-Adopter wie mich, die sich online um ein Gerät prügelten, allerdings auch nicht das erste Mal bei einem Nexus-Gerät.

So soll das Dokument zusammen mit den Infos aufzeigen, dass LG die gläserne Rückseite überarbeitet hat, sodass sie weniger anfällig für Kratzer und Co. ist. Auch die Kamera wird verbessert, ein anderes Modul wird dafür verbaut. So macht die Kamera des Nexus 4 nicht nur nicht gerade die schönsten Fotos, sondern hat auch ein nerviges Hintergrundgeräusch in Videos, welches je nach Gerät mal stärker und mal weniger hörbar ist. Zu guter Letzt wird auch das Display bzw. dessen Energiemanagement überarbeitet. Auch hier hat das Nexus 4 definitiv ein paar Verbesserungen nötig, denn die Akkulaufzeit lässt in der Regel doch zu wünschen übrig.

Bei dem Dokument selber scheint es sich um einen Hinweis für Reparaturen zu handeln, welcher aber nur den Wechsel des Kameramoduls bestätigt und das eben auch nur bei Reparaturen. So bleibt ein gesundes Maß an Skepsis über, ob man nicht zu diesem Dokument einfach noch ein paar Wünsche dazugedichtet hat. Andererseits hatte man das Nexus 7 auch wenige Monate nach Marktstart beim Datenspeicher verbessert und dazu noch die Preise angepasst. (via, quelle)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

3 Kommentare

3 Comments

  1. FormelLMS

    29. Januar 2013 at 15:50

    Wusste ich es doch, dass es ein LG Problem ist mit der Energie“effizienz“ des Displays. Meine Güte, man macht das Ding an und kann dem Akku beim entladen zusehen… dann sollten die unbedingt noch sehen, den Stromverbracuh bei 3G auf Normalniveau zu senken. Ich hatte es ja befürchtet: Kaum bautLG ein Nexus habe ich schon keinen Spaß mehr dran.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      29. Januar 2013 at 16:07

      Und das Nexus 7 geht bei vielen Nutzern nach paar Monaten „in die Brüche“… scheint nicht ausschließlich am Hersteller zu liegen, sondern eher an der kurzen Entwicklungszeit. Also wenn Google auch LG so „überfallen“ hat, dann kann ich gut nachvollziehen, dass die Geräte eher unfertig verkauft wurden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt