Folge uns

News

Nexus 4 und Nexus 10: derzeit kann Google keine neuen Liefertermine nennen

Veröffentlicht

am

Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10 Produktbild Header

Inzwischen dürfte wahrscheinlich schon jeder mitbekommen haben, wie schlecht der heutige Verkauf vom Nexus 4 und Nexus 10 aus Sicht der Käufer verlief, denn offenbar konnten in Deutschland nur wenige Kunden überhaupt ein Gerät ergattern. Ich schrieb heute schon darüber, wie sehr mich das verärgert hat, dass man den Verkauf so abwickelte, wie man es letztlich tat. Ändern kann ich daran nun aber leider nichts. Interessant ist nun natürlich, wann Google eigentlich wieder liefern kann, doch zumindest die deutsche Pressestelle kann dazu noch keine zufriedenstellenden Antworten liefern. So gab Stefan Keuchel soeben bekannt, dass Google auf jeden Fall überwältigt vom Interesse an den Geräten ist, derzeit aber keinerlei Termin nennen könnte, wann weitere Exemplare des Nexus 4 und Nexus 10 geliefert werden können. 

Beide Geräte waren innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Natürlich setzen wir alles daran sie so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen.

Aktuell können wir aber leider keine Aussage darüber treffen, wann der nächste Schwung an Geräten über Google Play erhältlich sein wird.

Wenn es aber wieder soweit ist und neue Geräte verfügbar sind, erfahrt ihr das natürlich zuerst hier im Blog.

[asa]B005Y5SE6I[/asa]

12 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

12 Comments

  1. FormelLMS

    13. November 2012 at 12:35

    Warte. Was bedeutet das „wie es gelaufen ist“ und wenige in Deutschland.
    Woher weißt du, wieviele Leute in Deutschland ein Gerät bestellen konnten?

    • dennyfischer

      13. November 2012 at 12:44

      Das war auf die eigenen Beobachtungen bezogen. So haben offenbar genau 10% ein Nexus 4 bekommen, der Leute, die eines wollten. Kann natürlich auch täuschen aber ich habe in der Regel die Hardcore-Nutzer im mich, die direkt mit Verkaufsstart selbst am Start waren.

    • FormelLMS

      13. November 2012 at 12:46

      Ich wollt gerade sagen. Schau mal, wir beide haben ja in etwa den gleichen Umkreis bei Twitter und da waren wirklich viele dabei, die keines bekommen haben. Mich würde einfach mal interessieren, wieviel Geräte die für D hatten und ob es nun wirklich daran liegt, dass die Geräte ausverkauft sind oder ob das System schlapp gemacht hat. Wenn du verstehst, was ich meine.

  2. Peter

    13. November 2012 at 12:45

    Tja, genau dafür gibt es Markt-Trendforschung… Das ist genau das, weswegen Apple und Coca Cola erfolgreich sind.

    Im Grunde genommen gehört jemand, der einen Satz wie „Wir sind überwältigt von dem großen Interesse am Nexus 4 u Nexus 10…“ sagt, wegen Inkompetenz und fehlendem Verständnis für Marktwirtschaft gefeuert…

    • FormelLMS

      13. November 2012 at 12:49

      Überleg mal, wie wenig Nexus 7 verkauft wurden. Ich denke schon, dass Google damit nicht gerechnet hat. Immerhin wissen die, dass sie kein Apple sind. Aber wie gesagt, genaue Zahlen haben wir ja keine. Vielleicht haben die ja auch jetzt mehr vorbestellungen als Apple jemals hatte in den ersten Tagen. Wer weiß…

    • dennyfischer

      13. November 2012 at 13:02

      Schwierig, ob Google hätte allein anhand der Preise damit rechnen müssen, dass die Teile gekauft werden. Man hat sie auch diesmal nicht mehr beworben, doch das Interesse an den Nexus-Geräten ist so oder so gestiegen in den letzten Monaten.

    • FormelLMS

      13. November 2012 at 13:10

      Stell dir mal vor, die hätten das beworben…. Oh Ha!

  3. Sven

    13. November 2012 at 13:00

    in meinen Augen ist das eine ganz schwache Leistung von Google. Hätten die sich allein mal die Resonanz in den Foren schon seit einigen Wochen angeschaut hätten die gemerkt, dass die Nachfrage riesig sein wird. Ich selbst habe leider auch keins ergattern können. Dennoch freue ich mich riesig auf das Nexus 4 und hoffe Google kann die Fehler in der 2. Verkaufswelle kompensieren

  4. Hans

    13. November 2012 at 13:04

    Ich bin leider auch leer ausgegangen werde das aber wohl überleben. Google hätte die bestellbare Anzahl auf 1 stück limitieren sollen. Die ganz Besessen können ja in der Bucht mit bieten, da gibt es einige, vermutlich von Mehrfachbestellern. 16 GB Variante des N4 zurzeit weit über 400 EUR.

  5. loqu

    13. November 2012 at 14:22

    mir fällt dazu nur ein was mama immer sagt wenn gäste kommen: lieber bleibt bissle was übrig,a ls das die leut noch hunger haben!
    sollte google das nächste mal beachten… so verkalkulieren kann man sich doch gar nicht!

    das schlimmste is ja… leute wie ich, die nicht darauf brennen unbedingt ein N4 in der hand zu halten, sondern erstmal abwarten wie und was, obs gut ist, vllt auch mal anfassen und ausprobieren wollen, verlieren dann als erstes das interesse.. :/

  6. G-Dog

    13. November 2012 at 16:01

    Lächerlich Google! wollte nur noch die Versandadresse ändern und dann auf einmal konnte ich die Bestellung nicht mehr abschliessen. Drecksladen! War einer der ersten und hab trotzdem keins bekommen. Das nächste kann mich Google mal am A….. lecken.

    • dennyfischer

      13. November 2012 at 17:56

      Immer mit der Ruhe. Es ist ja nun auch nicht so, dass die das mit Absicht gemacht hätten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt