Mir ist vor wenigen Tagen mal wieder das Nexus 4 unter die Augen gekommen, das damals von LG für Google gebaut wurde. Dabei ist mir die auffallend kleine Kamera ins Auge gestochen, die in dieser Form vor rund acht Jahren quasi noch ganz normal war. Damals war die Technik noch sehr weit von der heutigen entfernt. Von einem Nachtmodus und ähnlichen tollen Dingen war nicht mal zu träumen.

Besonders krass ist der Kontrast, wenn wir das Nexus 4 mit einem Xiaomi Mi 11 Ultra vergleichen. Nicht nur die Megapixel und sonstigen technischen Daten der Kamera fallen in jeglicher Hinsicht anders aus als heute. Damals war die Kamera oftmals noch eher unwichtig und nicht sonderlich weit entwickelt, sie stand deshalb auch optisch sehr im Hintergrund.

Kaum ein anderes Bauteil hat sich so stark weiterentwickelt

Damals war beim Nexus 4 sogar der Blitz größer und auffälliger als die Kamera:

Heute sieht es bei Topgeräten ganz anders aus. Besonders krass verhält es sich beim neuen Mi 11 Ultra, das neben mehreren monströsen Kameras außerdem einen riesigen Blitz und sogar noch ein kleines Display besitzt.

Kaum ein anderes Bauteil hat sich optisch und technisch derart weiterentwickelt. Die restlichen Bestandteile eines Smartphones sind früher schon ähnlich wie heute gewesen. Gerade das Nexus 4 hatte einerseits schon Glas zu bieten, aber auch eine auffällige Rückseite. Damals im Glitzermuster, heute fallen die Hersteller mit krassen Farben auf.

Der Kamera spendierte LG damals einen 1/4.0″ großen Sensor, während das Mi 11 Ultra mit 1/1.12″ aufwartet. Das sind Welten, die sich kaum in Worte fassen lassen. Damals war von optischer Bildstabilisierung selten die Rede und eine F2.4 Blende findet man heute selbst in günstigen Smartphones nicht mal mehr bei der Hauptkamera.

Für das Nexus 5 verbaute man dann bei Google erstmals eine OIS-Kamera und diese auch im wesentlich auffälligeren Look:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Von der Überschrift her hatte ich deutlich mehr Inhalt in diesem Artikel erwartet.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.