Folge uns

Android

Nexus 4 zeigt sich mit Android 4.2 im GLBenchmark

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 4 GLBenchmark

Vor wenigen Minuten konnte ich euch neue Pressebilder vom LG Nexus 4 zeigen, die zwar nicht zu 100 Prozent original sind, allerdings hat die Quelle in den letzten Monaten immer wieder neue Geräte schon im Voraus zuverlässig veröffentlicht. Bestätigt dürfte das Nexus 4 definitiv nun sein, eventuell ist es jetzt auch die kommende Android-Version 4.2, denn das Nexus 4 scheint im GLBenchmark getestet geworden zu sein. Dort kann es sich direkt unter den Top 5 einreihen, direkt bei den Geräten, die ebenfalls über einen Snapdragon S4 Pro verfügen, der wohl derzeit stärkste verfügbare Prozessor für Smartphones und Tablets.

Wie gesagt, des Weiteren können wir entnehmen, dass auf dem Gerät wohl Android 4.2 installiert sein soll. Schon seit geraumer Zeit wird behauptet, dass das die neueste Version von Jelly Bean ist, es sich also mehr oder weniger nur um eine neue Unterversion handelt. Wenn wir genauer hinschauen, dann könnte es zudem schon die fertige Version sein, die getestet wurde, denn sie outet sich mit „Release-Keys“ und nicht mehr mit „Test-Keys“.

Sollte also alles wie erhofft laufen, dann wird Google am Montag das Nexus 4 und Android 4.2 vorstellen, zudem die neue Android-Version quasi nahtlos freigeben könne, hoffe ich mal. (via)

[asa]B007VCRRNS[/asa]

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Michael

    24. Oktober 2012 at 17:48

    Und wie sieht das Testergebnis aus? Besser als Optimus G?

  2. Lars

    24. Oktober 2012 at 18:01

    Wie unterscheidest du denn Test-Keys von Release-Keys?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Oktober 2012 at 18:07

      Wie, wie unterscheide ich das? Test-Keys hängt in der Regel bei unfertiger Firmware dran, eben Test.

    • Lars

      24. Oktober 2012 at 18:30

      Ja aber haben die Test-Keys ein anderes Aussehen als die Release-Keys oder versteh ichs bloß falsch?
      Es ist schon die Rede von den Softkeys?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Oktober 2012 at 18:59

      Ah, das verstehst du falsch. Damit ist gemeint, in welchem Zustand sich die Software befindet, also quasi der Versionsschlüssel. Release steht in diesem Fall für „Veröffentlichung“.

    • Lars

      24. Oktober 2012 at 19:35

      Ok super. Hatte es mir schon fast gedacht ^^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.