Vielleicht nicht die beste Lösung aber dennoch interessant zu sehen, denn ein Bastler hat jetzt ein Nexus 5 um einen microSD-Slot erweitert. Das funktioniert allein deshalb, weil Android Marshmallow von Haus aus wieder Speichererweiterungen unterstützt und diese sogar als interner Datenspeicher deklariert werden können. Nur das fertige Produkt des Reddit-Nutzers sieht noch nicht so optimal aus, da auf der Rückseite wohl einfach ein Case von Spigen steckt und nicht mehr die originale Rückseite.

2016-01-28 09_47_29

Aber dennoch interessant zu sehen, wie einfach man mit ein wenig Erfahrung einen Slot für Speicherkarten nachrüsten kann. Angeschlossen wurde der Slot an den PINs für den microUSB-Anschluss. Deshalb gibt es aber auch ein Problem, der microUSB-Anschluss funktioniert wohl nicht richtig, wenn der Slot angeschlossen ist. Aber eigentlich trotzdem kein Problem, das Nexus 5 kann bekanntlich auch drahtlos geladen werden.

2016-01-28 09_47_38

Not macht erfinderisch, jetzt einfach eine Rückseite aus dem 3D-Drucker draufpacken, schon hat man wieder ein richtig nutzbares Nexus 5 mit microSD-Slot.

Hat jemand von euch schon ähnliche Bastelarbeiten an Smartphones oder Tablets erfolgreich durchgeführt?

(via Reddit)

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert