Folge uns

News

Nexus 5 schlägt im Benchmark alle, nur nicht das iPhone 5s

Veröffentlicht

am

Im Oktober wird das Nexus 5 von Google höchstwahrscheinlich vorgestellt, jetzt wurde es erstmals im GFXBench getestet und konnte alle anderen Android-Geräte hinter sich lassen. Doch dieses erste Benchmark-Ergebnis bringt auch eine kleine Überraschung mit, denn hier liegt dennoch das iPhone 5s ganz vorn (mit Nachkommastelle), welches schon im Browsermark deutlich die eigentlich stärker ausgestattete Konkurrenz hinter sich lassen konnte.

Auch im GFXBench 2.5 Egypt HD C24Z16 – Offscreen (1080p) liegt das Nexus 5 mit 0,4 Frames je Sekunde mehr knapp vor dem LG G2, welches ja die Basis für das kommende Nexus-Smartphone sein dürfte, zudem muss sich dort auch das iPhone 5s mit 2,5 Frames je Sekunde weniger hinter dem Nexus 5 einordnen.

Ausgestattet ist das Nexus 5 mit einem Full HD-Display, darunter werkeln ein Snapdragon 800-Prozessor mit Adreno 330-GPU und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Dass es im Benchmark weit vorn liegt verwundert also nicht, denn es bietet die wohl mit stärkste verfügbare Hardware, die es derzeit für Smartphones und Tablets gibt.

PS: Es handelt sich um Offscreen-Tests, die also unabhängig von der tatsächlichen Displayauflösung der Geräte arbeiten, weshalb die keinen Einfluss auf die Ergebnisse hat.

[asa]B00EQ8Y7AG[/asa]

(via Pocket-lint, GFX Bench)

47 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

47 Comments

  1. FormelLMS

    25. September 2013 at 17:54

    Ohne die Tests jetzt im Detail zu kennen bilde ich mir ein zu wissen, dass das iPhone auch eine geringere Auflösung zu verarbeiten hat. Und wenn ich mich da so an meine PC Zeiten erinnere, war das da auch so, dass die Auflösung einen enormen Unterschied ausgemacht hat.

    Aber seien wir ehrlich: Das iPhone ist schon verdammt gut und hat auch noch den Vorteil extrem gut mit dem Betriebssystem zu kooperieren. Das wird bei Android niemals gehen. (Sorry Fans!)

    • DroidTaur

      25. September 2013 at 18:01

      *grml* Jetzt tummeln sich auf Android-Seiten schon iPhone-Fan-Boys rum um zu stänkern. Nicht einmal hier hat man seine Ruhe vor denen. Ist aber typisch dafür… ;)

      Mal ehrlich, für das benötigt man diese Power? Bei Smartphones kann das ja nur richtig Games gehen. Ich würde nie auf die Idee kommen, auf dem Teil z.B. Videos zu bearbeiten oder zu konvertieren. Das ist doch nur zum Sch…vergleich. Ich hatte bisher noch keine App oder Video (die mich interessiert hat) auf meinen SGS2 mit der/dem ich Performanceprobleme hatte.

      Auf einem PC ist das was komplett anderes… Hier wird es bei mir langsam echt Zeit die HD6850 in den Ruhestand zu schicken, zumindest spätestens mit dem Release von BF4 :)

    • DroidTaur

      25. September 2013 at 18:03

      Ups, korrektur: „…kann das nur in Richtung Games gehen…“

    • FormelLMS

      25. September 2013 at 18:04

      Häh, wie, was, wer? Ich? iPhone fanboy. Ähm… LOL! Guter Witz. Ich vermute mal, dass du einen Scherz gemacht hast. Sind doch nur fakten und die Spielen sogar dem Android System bzw den HD Schirmen in die Karten. Alles gut :)

    • Denny Fischer

      25. September 2013 at 18:14

      Es handelt sich um Offscreen-Benchmarks, also unabhängig von der tatsächlichen Auflösung wird hier mit Full HD gearbeitet. Daher sind die Ergebnisse vergleichbar.

    • FormelLMS

      25. September 2013 at 18:16

      Tja dann… Plan B, wa? ;) ;) ;) :P
      Dann liegts eben doch am besseren zusammenarbeiten der Komponenten. Wobei: OFF Screen Benchmark. Das ist schon echt ganz wichtig. Ich muss auch wissen, dass mein Device im Bildschirm aus Modus super schnell ist.
      Pfft. Lach.

    • Denny Fischer

      25. September 2013 at 18:18

      Es geht ja nicht um ein deaktiviertes Displays, sondern um die Leistung besser ermitteln zu können, ohne äußere Einflüsse.

    • FormelLMS

      25. September 2013 at 18:21

      Naja, sei es, wie es ist. Ich halte von Benchmarks nichts. Schon gar nicht von welchen die unrealistische Umgebungen bringen ;)

    • Shi Qiu

      26. September 2013 at 12:49

      Wenn man weiß, wie die Leistung der GPU ist ohne äußere Einflüsse, kann man sich auch denken, wie sie in Relation zur Pixelanzahl arbeiten.
      So hat man einen mehr oder weniger vergleichbaren Anhaltspunkt. Und wenn beim iPhone weniger Pixel geschoben werden müssen, ist noch mehr Reserve da als bei einem FHD Display.
      Gleiche Sache bei Desktop Grafikkarten: Bei gleicher Graka die gleiche Offscreen Leistung vorhanden, ob man dann HD Ready spielt oder FHD oder höher macht dann den Unterschied.

  2. Sebastian Schulze

    25. September 2013 at 19:01

    bin ich jetzt doof, oder erreichen iphone und nexcus 5 genau die gleiche punktzahl und das apple iphone ist einfach auf platz 1, weil a vor g i alphabet kommt?

  3. Philipp Noack

    25. September 2013 at 19:09

    Wenn der Akku aber nur bei 2.300mAh sein wird, ist es wieder so ärgerlich wie mit dem Nexus 4. :(

    Wenn der doch wider erwarten besser sein soll, hab ich wohl mein neues Gerät. (Solange der Preis noch mitspielt) ^^

  4. nano

    25. September 2013 at 19:27

    das lg g2 hat einen sehr guten akku, also sollte das nexus 5 auch lange halten. außerdem: was soll das heißen, nur das iphone 5s bleibt auf dem ersten platz? der grafik nach ist das nexus 5 genau so gut und nicht nur zweiter

    • Denny Fischer

      25. September 2013 at 19:40

      Die haben sich sogar verschrieben, im direkten Vergleich hat das iPhone 24,7 und nicht nur 23,x. – http://gfxbench.com/compare.jsp?D1=Google+Nexus+5&D2=Apple+iPhone+5S&cols=2

    • Blinzler Loxley

      25. September 2013 at 22:32

      Könnte daran liegen, dass Apple seit dem Prozessor im iPhone 5 und auch beim neuen wieder die gesamte Architektur alleine meistert. Das ist neben dem Software-Optimizing ja dann noch eine Möglichkeit, die Performance zu steigern.

      Ich muss aber sagen: Solange die tägliche Performance sich nicht erkennbar unterscheidet, ist das für mich kein Argument. Insbesonder, wenn das Nexus5 die selbe Preispolitik haben wird, wie der Vorgänger… Bin echt gespannt, übermorgen kommt mein 5s, das ich aber eigentlich zugunsten eines Nexus 5 wieder verkaufen wollte… Schwierig…

  5. heiti

    25. September 2013 at 19:48

    dafür liegt das N5 beim GFXBench 2.5 Egypt HD C24Z16 – Offscreen (1080p) mit 59.2 FPS zu 56.7 FPS vorne…ich denke man kann davon aussgehen dass beide geräte etwa gleich viel leisten..obwohl dass N5 die sehr viel bessere hardware hat..irgendwass scheint apple dan doch richtig zu machen…

    ich würde mir ein Nexus wünschen das perfekt auf das android system abgestimmt ist sowie es bei iphone schon immer war, dann würde ich mein nexus 4 dagegen ausstauschen

    • Denny Fischer

      25. September 2013 at 19:57

      Steht ja auch im Artikel, dass das Nexus 5 da vorn liegt. Ist dennoch schwach, im Vergleich. Aber mal auf das finale Gerät warten.

  6. K-putt

    25. September 2013 at 20:55

    Find das Ergebnis eigentlich erstaunlich gut.
    Solang das Handy wieder für 299€ angeboten wird ist das doch ein Knaller das es das iPhone für 699€ nix nach steht was Performance angeht.

    • Denny Fischer

      25. September 2013 at 21:12

      Das Nexus 5 hat den besten Prozessor am Markt und doppelt so viel Arbeitsspeicher, ist aber nur so gut wie das iPhone. Das ist eben eher traurig, wenn auch für viele Nutzer nicht so wichtig

    • Timo

      28. September 2013 at 10:59

      Benchmarks sagen kaum was aus, fest steht das beide Geräte sowohl das iPhone als auch das Nexus 5 extrem schnell sein werden. Mal unter uns wen interessiert noch ob eine App in 0,2 oder 0,3 sek geladen wird? Bei Aktuellen Handys ist der Speed unterschied extrem Minimal und solle nicht das Kaufkriterien nummer 1 sein, sodern die Bedienung,Zuverkässigkeit und Surf-spass, Bei den 3 sachen liegt ein Nexus 4 oder 5 klar vor dem iPhone

    • Denny Fischer

      28. September 2013 at 11:25

      Bedienung ist aber definitiv Geschmackssache. Zuverlässigkeit ist bei iOS-Geräten zumindest meiner Erfahrung nach nicht schlechter und über Surf-Spaß müssen wir wohl nicht reden, ein 3GS surft mit Safari flüssiger als die meisten auch aktuellen Androiden.

    • Timo

      28. September 2013 at 11:55

      Naja ser Safari browser ist zwar schnell aber, aber auf 3,5 oder 4″ ist das Surferlebnis so ullala. Bedienung ist Gescmack ja. Das Problem an Android Geräten ist, das immer ein Samung als Referenzgerät genutzt wird, die sind aber meiner Meinung nach nicht die Besten Android Geräte. Bei meinem Nexus 4 läuft alles super Gut(auch Browser) beim HTC One auch und beim Nexus 5 wird das nicht anders sein. Statistisch stürzen iOS Apps heufiger ab als Android Apps. Zudem gefällt mir die Bedienung und das Design bei Vanilla UI-Android sehr gut da es einfach ist wie bei einem iPhone aber man trotzdem mehr einstellungsmöglichkeiten hat, Nicht wie bei Samsung das ko plett uberladen ist

    • Denny Fischer

      28. September 2013 at 12:12

      Ja gut, auf die Displaygröße klar, da find ich etwas größer auch angenehmer.

    • Timo

      28. September 2013 at 12:31

      muss halt jeder selber wissen, ich nutze zwar android aber bashe deshalb nicht das iPhone auf teufel komm raus. Es hat vor und Nachteile wie Android auch

  7. Alanbay

    26. September 2013 at 08:59

    Da sieht man mal wieder was machbar ist, wenn Soft,- und Hardware auf einander abgestimmt sind. Da können sich viele Android Entwickler von Apple eine Scheibe abschneiden.

    Quantität statt Qualität ist bei vielen Android Hersteller leider die Devise. Schade eigentlich

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 16:35

      Oftmals ja, da stimm ich dir zu.

    • its me

      26. September 2013 at 16:39

      Das ist das lustige an iSheeps: wenn ein iPhone in Benchmarks gut abschneidet, liegt es an der „tollen zusammenarbeit“ der Komponenten. Wenn es ein paar Wochen später schlechtere Ergebnisse hat als ein neues flagship device, „sind die Ergebnisse im Alltag völlig unrelevant, hauptsache es läuft flüssig“.
      PS. Nach Scuffgate, Antennagate etc. würde ich auf dem Thema Qualität nicht unbedingt herumreiten ;-)

  8. Sebastian Stöcklin

    26. September 2013 at 10:05

    Die Leistung des iPhone’s schön und gut, aber auf 4 Zoll bei gefühltem 20:9 Format, nein danke …^^

  9. Dennis Cramer

    26. September 2013 at 14:00

    Jetzt jammert nicht so rum wegen der Akkukapazität des Nexus 5! Heutzutage spielt die Kapazität des Akkus nur eine Nebenrolle, wenn man genau hinsieht… viel mehr ist es die Konfiguration des Systems und das Zusammenspiel zwischen Hardware Hardware und Hardware Software. Apple hat da schon gezeigt, was mit grade mal – für Androidverhältnisse – lächerliche 1570 mah möglich ist!

    Das HTC one hat auch „nur“ 2300 mah und hält auch knapp 2 Tage. Beim Nexus 5 wird es – hoffentlich – dank Google ähnlich sein …. und wenn es eben nicht so ist: Für die Nexus-Geräte gibt es unzählige Custom-Roms, die nicht nur die Akkulaufzeit, sondern auch den Speed mächtig in die Höhe treiben. Ein Paradebeispiel hierbei ist zum Beispiel die SlimBean Rom.

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 16:03

      Schlechtes Argument ein Gerät zu kaufen, dass ich dann erst umbasteln muss, damit es gut wird. Zumal im LG G2 ein größerer Akku steckt, warum dann nicht auch im Nexus 5?

    • its me

      26. September 2013 at 16:30

      Irgentwo muss beim N5 nunmal eingespart werden.
      Oder soll LG zwei Phones mit fast identischen Specs zu deutlich unterschiedlichen Preisen anbieten?
      Ein größerer Akku benötigt auch mehr Platz, vielleicht ist das N5 dafür dünner als das G2 ;-)
      Von den Zahlenspielereien abgesehen: das alte Nexus 7 hatte eine größeren Akku als das neue – und trotzdem eine kürzere Laufzeit. Und auf diese kommt es an, nicht auf die mAh Anzahl.

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 16:34

      Ähm, ja, sollen sie. Wenn denen das nicht passt, dann sollen sie dem Nexus-Programm eben fern bleiben.

      Das alte Nexus 7 hatten auch nen Tegra 3, mehr muss man dazu wohl nicht sagen ^^ – zumal es beim Nexus 5/LG G2 eben (fast) identische Geräte sind, die mAh hier eben dann doch ausschlaggebend sein werden im direkten Vergleich.

    • its me

      26. September 2013 at 17:17

      Ahja, LG soll also das gleiche Phone wie das aktuelle Flagschiff verkaufen – zum halben Preis.
      Schöner kann man sich selbst nicht kannibalisieren, zumal die angestrebten Absatzzahlen vom G2 alles andere als mickrig sind. Passt irgentwo nicht zusammen ^^
      Da das N5 wahrscheinlich einen kleineren Bildschirm haben wird und auf einen ressourcenfressenden Launcher verzichtet, ist ein schwächerer Akku für mich völlig ok. Zur Not gibts mobile Akkupacks.

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 21:55

      Nicht LG verkauft das Nexus 5, sondern Google ;) – Der Hersteller hat keine Nachteile von dieser Preispolitik, die gleicht Google aus ;)

    • its me

      27. September 2013 at 09:27

      LG wird das N5 nicht an Google verschenken…aber das der Vertrieb über Google läuft ist richtig :P

    • Denny Fischer

      27. September 2013 at 10:11

      Deshalb sag ich ja, LG bekommt seine Kohle komplett, daher können die auch alles reinbauen was geht ^^

    • its me

      27. September 2013 at 10:45

      Wenn dem so sein sollte, hätte das N4 auch eine 13MP Kamera und LTE gehabt.

    • Denny Fischer

      27. September 2013 at 11:06

      Darauf hat Google, zumindest bei LTE aus Kostengründen wegen der Lizenzen verzichtet. Ist halt die Frage, was eventuell wichtiger ist. Ne dicke Kamera oder ein großzügiger Akku?!

    • its me

      27. September 2013 at 11:48

      Es wurden Kompromisse für einen günstigen Preis gemacht, ja ;) Ähnlich wird es beim N5 auch sein – oder der Preis steigt entsprechend.
      Ob Akku oder Kamera wichtiger ist, wird Geschmackssache sein. Realistisch könnte ich mir ein Upgrade von 2.100mAh auf 2.300mAh und von 8MP auf 10MP vorstellen.
      Bei aller (berechtigter) Erwartungshaltung sollte man nicht vergessen, das die Nexus Reihe sich rein preislich gesehen im Mid-End Bereich ansiedelt. D.h. wäre es für mich auch völlig ok, wenn das N5 eben keinen 3.000er Akku oder eine 13MP Kamera mit OIS bekommt. Wem das wichtig ist, muss eben den Aufpreis zum G2 in Kauf nehmen.

  10. HARD

    26. September 2013 at 15:52

    naja der Apple Prozessor muss ja eh weniger berechnen also…

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 16:02

      Der muss weniger berechnen? Im Benchmark definitiv nicht.

  11. Gast

    26. September 2013 at 20:13

    ??? Seit wann ist den ein Wert von 23 (iPhone) geringer als 23 (nexus 5)? Die Werte sind gleich und das iPhone dementsprechend auch nicht schneller

    • Denny Fischer

      26. September 2013 at 22:56

      Es fehlen die Nachkommastellen, iPhone war besser ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt