Folge uns

Android

Nexus 6: Mein Fazit nach dem Umstieg auf 6″ Phablets

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 6

Einen Test hatten wir über das Nexus 6 schon vor einiger Zeit veröffentlicht, der allerdings von Daki kam, weshalb ich (Denny) nun auch mal noch ein paar Worte verlieren möchte. Der Umstieg war für mich spannend, da ich zuvor eher kompakte Geräte mit maximal 5″ bevorzugte, seit nun bald zwei Monaten aber ein absoluter Fan von 6″ Phablets bin, woran vor allem das Huawei Mate 7 schuld ist. Das Gerät hat mir im Test so gut gefallen, dass für mich klar war, ein Umstieg auf 6″ wird irgendwann passieren. Der Umstieg kam dann sogar recht fix, ich hatte mich auf das Mate 7 und Nexus 6 eingeschossen.

Warum das Nexus 6?

Der Akku des Mate 7 hält etwas länger, des Weiteren ist das gesamte Gehäuse aus Metall durchaus etwas hochwertiger und der Fingerabdrucksensor an der Rückseite des Huawei-Smartphones funktioniert wunderbar fluffig. Dennoch hat es mich einfach mehr zum Nexus 6 gezogen. Wahrscheinlich weil ich zu sehr ein großer Motorola-Fan bin und einfach das aktuelle Design des Nexus 6 und Moto X* sehr mag. So einfach ist das manchmal, manche würden es wohl Impulskauf nennen. Android 5.x als Stock-Version spricht auch für das Nexus 6.

Was ist geil?

Wie eben schon angesprochen, gefällt mir das Design ganz besonders. Der schlanke Metallrahmen fühlt sich einfach extrem gut an und lässt ein wenig über die Kunststoffrückseite hinwegsehen. Des Design bietet einfach eine unglaublich gute Balance, das Nexus 6 liegt sehr gut in der Hand und schaut sehr gut aus.

Nexus 6

Für das große Display habe ich mich auch entschieden, weil ich oft über das Handy im Bett oder auf der Couch YouTube konsumiere oder wenn ich in der Küche bin. Frontlautsprecher sind da natürlich richtig viel wert und die klingen beim Nexus 6 auch ordentlich satt. Besonders gut ist, dass die Frontlautsprecher nach vorn etwas herausstehen, da dadurch das Display nie aufliegen kann.

Nexus 6

Ein weiterer Knaller ist natürlich die Performance des Nexus 6, denn das Teil rennt einfach und ab Android 5.1 sogar noch viel mehr als vorher. Einfach krass, wie das Teil durchgängig abgeht.

Was ist nicht so geil?

Zwei eigentlich sehr wichtige Faktoren können nicht so übermäßig überzeugen, denn mein Akku hält nur noch halb so lange wie vorher. Während das Nexus 6 bei meinem gewöhnlichen Alltag alle 24 Stunden an die Steckdose muss, konnte das Xperia Z3 Compact satte 48 Stunden oder länger durchhalten. Dennoch komme ich mit dem Akku ganz gut durch, auch wenn ich mir mehr Leistung wünschen würde. Ich mag es einfach, nicht alle 13 Stunden an die Akkuladung meines Smartphones denken zu müssen.

Die rückseitig verbaute Kamera ist leider bei mäßigem Umgebungslicht verdammt dunkel. Wenn man in einer Kneipe meinen würde, man könnte doch beispielsweise mal eine Bierflasche fotografieren und das Bild bei Facebook posten, kann man das definitiv nicht ohne Blitz machen. Das Bild bleibt sonst fast nahezu komplett schwarz. Keine Ahnung, ob das ein Bug ist oder die Kamera prinzipiell mit wenig Licht im Prinzip absolut gar nicht zurechtkommt.

Nexus 6

Das riesige Display ist geil, allerdings lässt sich natürlich mit einer Hand kaum noch schreiben, zumindest bei meinen Händen. Das ist manchmal etwas störend, sorgt aber dafür, dass man nicht ständig das Smartphone in die Hand nimmt, wenn man eh nur eine Hand frei hat.

Nexus 6

Zufrieden?

Oh yes. Ich finde die 6″ richtig nice, hätte ich vor drei Monaten auch nicht gedacht, doch es ist so. Das Nexus 6 hat zudem ordentlich Power und fühlt sich insgesamt hochwertig an, ebenso spricht mich das Design sehr an. Ich habe mich einfach sehr verliebt in das Nexus 6, obwohl es Geräte mit besserer Kamera und mehr Akkulaufzeit fürs gleiche Geld oder sogar günstiger gibt. Ich surfe viel im Web und lese viel mit meinen Smartphones, wofür 6″ optimal sind.

>>> Nexus 6 bei Amazon*
>>> Nexus 6 bei Notebooksbilliger*

Nexus 6

Nexus 6

Nexus 6

Nexus 6

21 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

21 Comments

  1. Ernst Chwala

    20. April 2015 at 20:57

    Kann das Nexus 6 induktiv geladen werden??

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      20. April 2015 at 21:19

      jep, kann es

    • manfred elsing

      26. April 2015 at 11:29

      Würde sich Es lohnen mein note3 mit den Nexus 6 zu ersetzen?Hab das Note3 mit Android5.1 und ein Rom vom Note edge zu laufen, je nach Laune, und bin doch gut zufrieden mit dem teil….?

  2. supraklang

    20. April 2015 at 21:20

    Bei der Kamera würde ich HDR+ anmachen und niemals wieder ausmachen! Ohne HDR+ macht die Kamera nur mittelmäßige Bilder.

  3. Nsram

    21. April 2015 at 05:36

    Also mir persönlichen stören nur zwei Sachen an meinem Nexus 6 (Cyanogemod) erst mal die Größe der Display und der Akku sonst alles perfekt.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      22. April 2015 at 12:55

      Dich stört die Größe? Warum hast du es dann gekauft :D

  4. Wolff

    21. April 2015 at 06:34

    Ich habe das Nexus 6 nun seit 2 Monaten im Betrieb und kann über den Akku nicht meckern. Android 5.1, gerootet, und wenn ich morgen 0630 aus dem Haus gehe und ca 1830 wieder da bin, habe ich meistens noch 55-65% Akkuladung. Dazwischen liegt, 2x 1 Stunde Autofahrt mit Bluetooth Verbindung, WhatsApp, Threema, SMS, Facebook, Google+, und Quizduell spielen. Es geht vielleicht noch besser, aber für die Konfiguration mit 5,96 Zoll + 2,7 GHz, 64 GB ist das für mich ok.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. April 2015 at 08:35

      Ja, es ist eben okay, ich komme ja auch ganz gut hin, trotzdem muss ich mich zu vorher einschränken, obwohl ich mehr Geld ausgegeben habe und theoretisch mehr Platz für eine gescheite Akkugröße ist. Bin halt so halb zufrieden, halb nicht.

  5. Marcus Quin

    21. April 2015 at 07:08

    Mein Akku hält ordentlich lang. Zwischendurch musste ich noch nie laden. Ich pack das Telefon aber jeden Abend auf die Ladeschale und habe dann in der Regel noch ca 60% Akkustand.
    Über die Kamera kann man sich streiten,,,,sie könnte besser sein aber schlecht ist sie auch nicht. Wenn mir ein Bild zu dunkel ist, dann geh ich im Nachhinein in die Feinabstimmung und regel die Helligkeit nach oben und das Bild sieht tippi toppi aus.

    Und Design und Performance überzeugen zu 100%.

  6. Markus Eyrich

    21. April 2015 at 09:46

    Zu der Kamera, tagsüber ohne HDR+, sobald es dunkler wird, HDR+ an…die Bilder sind dann auch bei mäßigem Licht relativ gut.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. April 2015 at 09:55

      joa, werde ich wohl mal so machen

  7. Philipp Vandrey

    21. April 2015 at 14:11

    Bin auch 100% zufrieden leider ist bei mir die Rückseite aufgegangen nach gerademal 1 Monat
    Habe aber ein Nagelneues von Motorola bekommen .
    Kamera werde ich mir das mit dem hdr mal ans Herz legen
    Und Akku naja hab das Gefühl das Nexus macht wie es will manchmal habe ich LOCKER 2.5 Tage Akku und manchmal nur 1.5. An apps kann bei mir eigentlich nicht liegen habe meine Standart apps und lade selten neues.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. April 2015 at 14:47

      mit der Rückseite hab ich auch noch meine Bedenken, bislang aber keine Anzeichen

  8. Ernst Chwala

    21. April 2015 at 19:59

    Hab das Gerät gestern noch bei Notebooks bestellt, will mal sehen, wie es gegen das Note 4 von Samsung so an kommt

    • Ernst Chwala

      3. Mai 2015 at 19:33

      Finde ist echt ein cooles Gerät, sticht jedenfalls in der Optik von der Masse heraus, die Performance passt, als altgedienter Samsung Fan ( 10 Jahre) bin ich gerade beim Umstieg, obwohl ich Samsung nicht schlecht reden will, die haben auch Ihre guten Seiten, sind halt erst spät drauf gekommen, das das Design nicht mehr stimme, wie gesagt der Rechteckige Einheitsbrei, gefällt mir das Ding, bin absolut zufrieden, spielt auch sehr gut mit der ASUS Zenwatch zusammen, erste Sahne, soll mal gesagt sein lg Ernst

  9. FTPFreezer

    22. April 2015 at 00:01

    Bin ich eigentlich der Einzige, der die Schriftgröße im Artikel inakzeptabel groß findet? Hier sind doch keine Rentner mit Lesebrille unterwegs. Bitte anpassen!

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      22. April 2015 at 08:44

      bislang hat sich keiner beschwert, ganz im Gegenteil ^^

    • Rolf

      22. April 2015 at 11:51

      Nein nur sehbehinderten, was für eine Intoleranz

    • FTPFreezer

      22. April 2015 at 12:49

      Dafür gibt es die Bedienungshilfe vom Android. Bei manchen Seiten kann man die Schriftgröße auch einfach einstellen, das würde allen Nutzern gerecht werden.
      Tut mir leid um dein Schicksal, aber sollen sich dann deiner Meinung nach alle nach dir richten?

    • mr t

      24. April 2015 at 09:15

      die schriftgrösse ist gut so wie sie ist! danke dafür.

  10. Andreas Sickelmann

    31. Mai 2015 at 13:35

    An sich finde ich das es ein tolles Gerät ist. Leider sind mir dann 6 Zoll doch zu groß. Bin jetzt beim Galaxy S6 gelandet, leider habe ich ein W-Lan Problem, mal schauen was der Support sagt, sonst geht es zurück. Schade das es so groß ist( das Nexus ).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.