Folge uns

Android

Nexus 6 mit „Ambient Screen“, ähnlich dem Moto Display

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Eine besonders coole Funktion der Moto X-Serie ist das sogenannte Active Display, welches jetzt seit einigen Wochen auf die neue Bezeichnung Moto Display hört. Eine Funktion, die dem Nexus 6 fehlt, so dachten wir bislang. Doch auch das Flaggschiff-Smartphone mit Stock-Android hat eine ähnliche Funktion, die dem Nexus 6 die neusten Benachrichtigungen auf das Display zaubert, auch wenn es eigentlich ausgeschaltet ist. „Ambient Screen“ nennt sich die neue Funktion, die dank AMOLED-Display stromsparend bei neuen Benachrichtigungen diese direkt auf das Display zaubert. Des Weiteren werden eingegangene Nachrichten immer dann eingeblendet, sobald das Gerät aufgehoben wird. Gezeigt wird dabei fast nur Text, der größte Teil des Displays bleibt schwarz, die unbenutzten LEDs sind daher ausgeschaltet und verbrauchen keinen Strom.

Dennoch ist ohne Ambient Screen die Standby-Zeit laut Google deutlich länger und wird mit 330 Stunden angegeben, mit Ambient Screen sind wohl 250 Stunden möglich. Bei normaler Nutzung konnte ich bei beiden Moto X-Generation nie einen großen Unterschied feststellen, ob das Moto Display aktiv war oder nicht.

>>> Weitere Artikel zum Nexus 6

(via Google+, Androidpolice)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt