Folge uns

Android

Nexus 7: Nachfolger mit Snapdragon S4 Pro?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 7 Produktbild

Nexus 7 Produktbild

Auf der diesjährigen Google I/O im Mai wird der Suchmaschinen-Konzern wieder zusammen mit einem Hersteller einen Nachfolger für das Nexus 7 präsentieren. Bestätigt ist das zwar nicht offiziell, doch allein der Erfolg des „alten“ Nexus 7 spricht dafür, dass es einen Nachfolger geben wird. Bereits gab es erste Gerüchte, dass das Tablet dann wieder mit einem 7 Zoll Display ausgestattet ist, dafür aber mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel auftrumpft. Das wäre meiner Meinung nach sogar denkbar, da man sicherlich wieder mit einem günstigen Preis aber der bestmöglichen Hardware auftrumpfen wollen wird. 

Neben dem Display ist natürlich aber auch der Prozessor von großem Interesse für uns und der soll diesmal nicht von Nvidia kommen. Denn wie Analyst McConnell von Pacific Crest meint, wird im neuen Nexus 7 ein Snapdragon S4 Pro von Qualcomm verbaut sein. Dafür gibt es zwei einfache und auch nachvollziehbare Gründe, denn der APQ8064 von Qualcomm wird im Gegensatz zum neuen Nvidia Tegra 4 nicht nur wesentlich günstiger sein, sondern bietet Prozessor und 3G/4G-Modem auf einer Platine aus demselben Haus, wodurch zusätzliche Kosten erspart bleiben und sich der logistische Aufwand vergleichsweise in Grenzen hält.

Wie gesagt, diese Gründe klingen auf jeden Fall nachvollziehbar, zumal man sich auch gewisse Entwicklungsarbeit spart, da der besagte Prozessor bereits im Nexus 4 verbaut wurde.

[asa]B009IP1EO4[/asa]

(via UnwiredView)

5 Kommentare

5 Comments

  1. Peter

    7. Februar 2013 at 19:29

    …und bestimmt wieder mit mikrigem Speicher und ohne Speicherkartenslot.

    Das nervt nach einem halben Jahr Nexus 7-Nutzung einfach so dermaßen.

    Gerade wenn man für Bahnfahrten oder dergleichen mal etwas Auswahl haben möchte: 2-3 Spiele, 1-2 Filme dazu noch ein paar Musikalben und das Ding ist voll.

    Der Cloud-Hype funktioniert doch eh nur ein paar kleine Textfiles, für alles darüber gibt es weder Tarife noch die Infrastruktur.

    • zymo

      7. Februar 2013 at 19:49

      Mit der 32GB Version sollten die meisten ganz gut klarkommen. Zudem unterstützt das Nexus 7 im Gegensatz zum N4 USB-OTG, somit kann man den Speicher mittels USB-Stick recht einfach erweitern.

    • Marc R.

      8. Februar 2013 at 07:41

      Ein paar Musikalben? Ich habe im Auto einen 8GB USB Stick, da ist Musik für die Autofahrt von München nach Berlin und wieder zurück drauf ohne dass ich ein Lied doppelt hören muss. Wieso sollten dann da 32GB auf dem N7 nicht reichen?

      Und wenn dich schon seit einem halben Jahr nervt, dass das N7 keinen SD-Karten-Slot hat, wieso hast du dir dann nicht ein neues Tablet zugelegt, welches einen Slot hat? Und jetzt sag nicht, dass dir die anderen Tablets zu teuer sind.

      Aber @zymo hat es schon erwähnt, zur Not gibt es noch OTG. Aber um ehrlich zu sein, das N7 hat sicher noch nicht die geeignete Größe um sich Videos in HD vernünftig anzuschauen.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      8. Februar 2013 at 13:36

      Cloud funktioniert nur nicht, weil bei uns auch entsprechende Tarife fehlen, ist ja alles mit Volumen begrenzt und schnelle Netze sind auch nicht überall verfügbar :/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt