Nexus 7 wird vielleicht durch Android 5 gekillt

Nexus 7 2013 Schriftzug

Seit einigen Tagen oder sogar schon Wochen gibt es Berichte über das Nexus 7, das durch Android-Updates auf 5.0.x oder 5.1 die Geräte komplett gekillt werden. Sie lassen sich nicht mehr starten oder gar zurücksetzen, die Geräte sind nicht mehr brauchbar. Lediglich die professionelle Reparatur bringt bei einigen Nutzern Abhilfe, da ASUS das Motherboard der Geräte tauscht. Es muss aber nicht mal an Android 5.x liegen, auch KitKat-Geräte sind von Hardware-Problemen betroffen. Wiederum haben Nexus 5-Geräte nach 5.x-Update ähnliche Probleme.

Bei einem 2013er Nexus 7 kein Problem, es gibt ja aktuell noch Garantie, doch bei einem 2012er Modell hat sich das mit dem kostenlosen Austausch erledigt. 150 Dollar oder sogar mehr für eine Reparatur ist bei einem drei Jahre alten Gerät allerdings auch nicht mehr lohnenswert.

Die optimale Lösung, welche man selbst bewerkstelligen könnte, gibt es aktuell wohl leider nicht. Manche machen die Geräte auf und trennen den Akku vom Rest des Gerätes, was helfen können soll, doch das ist meines Erachtens nicht zu empfehlen, wenn man sich damit nicht auch richtig auskennt.

Das Problem scheint inzwischen extrem groß, nicht nur unsere Kollegen bekommen zahlreiche Einsendungen, auch die Diskussionen in den Produktforen von Google (1, 2) oder anderen größeren Foren sind inzwischen recht ausufernd. Ob es nun ein reiner Hardware-Defekt ist, der aber auch durch ein Android-Update hervorgerufen werden kann, scheint aktuell noch nicht klar.

  • JBHAMMER

    was Google sich geleistet hat, mit den Fehlern bei 5.0 ist grausam und zugleich traurig. Ich in wirklich ein Android Fan, aber sowas geht für so einen Technik riesen mal gar nicht.

  • Maik Lamping

    So etwas dilettantisches wie dieses Lollipop-Update von Google habe ich lange nicht gesehen.
    Einfach mal ein halbfertiges ungetestetes Betriebsystem auf den Markt schmeißen.
    Wie zu besten Microsoft-Zeiten.

  • SmartTaur

    SIcher dass das am Lollipop-Update liegt? Bei http://www.golem.de/news/tablet-nexus-7-gibt-den-geist-auf-1504-113449.html steht zumindest nichts in Bezug auf Lollipop

    • nicht zwingend, tritt aber beim N5 auch auf und da wohl eher nicht durch den gleichen HW-Defekt

  • Gast

    Wobei bei androidpolice.com ja mittlerweile eher von einem Hardwaredefekt aufgrund qualitativ schlechter Bauteile als von einem Softwarefehler, ausgelöst durch das Update, ausgegangen wird.

    Interessant wäre hier eine offizielle Aussage von Google oder Asus, wie groß das Problem wirklich ist. In den Foren und Blogs melden sich natürlich eher die, die tatsächlich Probleme haben. Das verzerrt das Ausmaß evtl doch erheblich.

    • Naja, nicht ganz, beim N7 scheint es so, gibt aber auch vereinzelte N5-Besitzer mit Problemen nach 5.x-Updates…

      N7 hat also wohl einen HW-Defekt und ein Update kann auch Probleme verursachen.. so sieht es zumindest aus

  • Mirco Hofmann

    Also meist Nexus 7 2013 hatte bisher keine Probleme im laufenden Betrieb. Hatte erst Kitkat drauf und bin dann direkt zur 5.0.2er Version gesprungen, nachdem ich 5.0 OTA gar nicht bekommen habe und die 5.0.1 bei der Installation abgebrochen ist. Jetzt läuft 5.1 seit einigen Tagen und das stabil und ohne Probleme.

    • Mirco Hofmann

      meist = mein

    • sei froh :D.. hoffentlich bleibt die HW ganz^^

  • Gast

    Mein nexus 7 2nd hat vir ein paar Tagen, einige Wochen nach dem update auf Android 5.0.2, auch den Geist aufgegeben. Kein Start, kein reset, nichts hilft mehr. Laut Fehlermeldung und den Berichten in einigen Foren ist das motherboard dahin, toll. Reparatur bzw. Austausch des Motherboards durch den Hersteller liegt bei um die 150 Euro aufwärts, also nicht wirklich eine Alternative. Wenn sich die Beschwerden von Nutzern häufen bin ich mal auf das Statement von google bzw. Asus gespannt.

    • Ich glaube Googles Statement ist bisher einfach, nämlich die Kunden an ASUS weiterleiten