Folge uns

Android

Nexus: Nächstes Smartphone wird Low-Budget mit MediaTek-Prozessor (Gerücht)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 4 Test (Header)

Die letzten Nexus-Smartphones und Tablets konnte man durchaus als Budget-Geräte einordnen, nur eben in der obersten Klasse der möglichen Hardware. Das kann sich beim kommenden und vielleicht letzten Nexus-Smartphone endgültig ändern.

Wird das neue Nexus-Smartphone ein Gerät für die Massen, das sich jeder leisten kann? Sind die neusten Berichte aus Asien halbwegs richtig, dann wird das neue Nexus-Smartphone ca. 100 Euro kosten. Möglich wird das unter anderem deshalb, weil Google angeblich beim Prozessor auf MediaTek und nicht Qualcomm setzen wird.

Kann man mit einem Duell zwischen Audi S8 und Opel Zafira vergleichen. Beide sind riesig groß, bieten aber teilweise deutliche Leistungsunterscheide. Aber, und das ist letztlich entscheidend, auch mit dem Zafira kommt man ans Ziel.

Neue Märkte

Im Prinzip muss Google auch gar nicht mehr die „High-End-Nerds“ bedienen, zumindest wenn man nur den amerikanischen Markt betrachtet. Es gibt die Google Play Editions mit Stock-Android, ansonsten eben die Top-Geräte der großen Hersteller. Mit einem ähnlichen Gerät wie dem Moto G tun sich bislang aber alle schwer. Google könnte das ändern. Zudem sind neue Märkte zu gewinnen, auf welchen beispielsweise Nokia mit Android-Forks im Look von Windows Phone wüten will.

Als Abschied nochmals ein Preis/Leistungskracher? Möglich, insofern die Infos stimmen, dass die Nexus-Serie durch die Google Play Editions in 2015 komplett abgelöst werden soll.

(Quelle MTKSj via UnwiredView)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Lightspeed

    20. April 2014 at 10:21

    Sofern dass gerät LTE, NFC, Iduktives Laden, und einen brauchbaren Akku hat, ist mir alles andere relativ egal. :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.