Nexus Player

Vor fast drei Jahren hat Google den Nexus Player vorgestellt, jetzt bekommt der längst vom Markt genommene Android TV sein Update auf Android 8 Oreo. Und damit zeigt uns Google, dass alte Hardware eben doch mit neuer Software kann. Oder wo liegt denn nun das Problem, liebe Android-Hersteller? Es ist das dritte Major-Update für den Nexus Player, der 2014 ursprünglich noch mit Android 5 Lollipop vorgestellte wurde. Und hier steckt kein SoC von Qualcomm drin, sondern eine alte Intel-CPU.

Drei statt zwei Major-Updates

Wer einen Nexus Player besitzt, kann sich jetzt das OTA-File oder natürlich auch das Factory Image direkt von den Google-Servern ziehen. Und währenddessen grübel ich weiter, warum Google mit Android-Updates nicht auch wenigstens so bei den eigenen Pixel-Smartphones vorgeht. Klar, man will in hohen Frequenzen neue Geräte verkaufen, trotzdem wäre längerer Software-Support endlich mal ein Ding. [via Droid-life]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.