Folge uns

Android

Nexus-Tablet: Gleichzeitiger Marktstart in Europa und den USA

Veröffentlicht

am

Nexus-Mockup1

Sounds good, würde ich doch mal zu den neusten Informationen aus den ultrageheimen Industriequellen sagen. Denn so soll das Nexus-Tablet wie schon das letzte Galaxy Nexus nicht nur auf einem Markt an den Start gehen, sondern zumindest in den USA und Europa gleichzeitig. Nach wie vor steht als Marktstart der Monat Mai im Raum, wobei wir uns da nicht allzu sehr darauf verlassen sollten, sonst gibt es am Ende wieder nur enttäuschte Gesichter und böses Blut.

[aartikel]B005M288I2:right[/aartikel]Eigentlich war dieser Fakt schon von vornherein klar, dass Google eben nicht wie Amazon das hauseigene Tablet nur in den USA auf den Markt bringt. Ich denke Amazon hat das auch ganz bewusst gemacht, denn das Tablet an sich spielt nur Verluste ein und scheinbar ist der Verkauf von Content in Europa nicht so lukrativ wie etwa in den USA, sodass sich der hiesige Marktstart nicht lohnen würde. Zudem kann man das Kindle Fire auch eher als Testlauf verstehen, so eine Strategie ist noch kein Konkurrent zuvor gefahren.

Wie dem auch sei, ein Nexus-Tablet mit Ice Cream Sandwich für 199 Euro ab Mitte Mai überall zu kaufen, das wäre doch mal was. Nach wie vor möchte ich persönlich aber nicht daran glauben, ihr etwa? [via]

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. Dominik

    20. März 2012 at 10:44

    Wer´s glaubt, ich glaube da leider auch nicht dran. Das wäre ja echt zu schön.

  2. Wishu

    20. März 2012 at 10:55

    Wird im Mai vorgestellt. Soll Ende Juni weltweit verfügbar sein und kommt dann irgendwann Ende Juli vereinzelt nach Deutschland. So meine Prognose. Ne echt, die haben mich beim Galaxy Nexus schon ziemlich enttäuscht und ich kam mir verdammt verarscht vor. Ich musste meine Mittagspause opfern, damit ich eines gekriegt habe.

    Also ich glaube weder dran, dass es schnell nach der Vorstellung verfügbar ist, noch dass es sowohl in Europa und USA gleichzeitig verfügbar ist.

    Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es in Deutschland teurer wird, da man hier weder Musik, noch Filme oder Bücher kaufen kann. Sprich nahezu 0 Gewinn.

    • Denny Fischer

      20. März 2012 at 11:04

      Das Problem ist auch, Google arbeitet ausgerechnet mit ASUS und Samsung zusammen, welche nie Geräte pünktlich und flächendeckend liefern :(

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt