• Drittanbieter-Apps adaptieren Material You.
  • Dazu gehört der Niagara Launcher.
  • Aber nicht alles wird übernommen.

Google hat sehr vorbildlich die eigenen Apps an Android 12 und Material You angepasst. Nun warten Nutzer darauf, dass auch Drittanbieter-Apps mitziehen. Hierzu gibt es aber noch eher wenig zu berichten. Eine positive Ausnahme ist der Niagara Launcher, der die ersten wichtigen Schritte macht. Dazu gehört die Unterstützung für Material You inklusive der dynamischen Farben.

Mit dem neusten Update passt sich der Niagara Launcher farblich noch umfangreicher anhand des gewählten Wallpapers an. Das stellt der Launcher sogar auf allen Android-Versionen ab 5.0 zur Verfügung und auf allen Geräten neben Google Pixel. Man konnte aus dieser Ankündigung den Stolz der Entwickler förmlich herauslesen.

Entwickler halten nicht alle Neuheiten für sinnvoll

Eine Absage gibt es zunächst aber für den einheitlichen Icon-Look, den es bislang auch nur für Google-Apps gibt. Solange das der Fall ist und die Darbietung damit sehr inkonsistent ist, wollen die Entwickler des Niagara Laucher darauf verzichten. Man empfiehlt zunächst weiterhin Icon-Packs zu verwenden, die deutlich umfangreicher ausgestattet sind und mehr Apps abdecken.

Ebenfalls neu sind die abgerundeten Ecken für Widgets, die im Niagara Launcher auch auf älteren Android-Versionen verfügbar sind.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.