Folge uns

HarmonyOS

Nicht Hongmeng oder Ark: HarmonyOS von Huawei offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HarmonyOS

Jetzt ist es offiziell, Huawei hat sein neues Betriebssystem (Hongmeng, Ark) doch auf HarmonyOS getauft und gerade auf einer eigenen Entwicklerkonferenz vorgestellt. Huawei bezeichnet es als Betriebssystem für „connected Things“, also für das Internet der Dinge, wozu neben Smartphones und Wearables auch smarte Fernseher, Lautsprecher und ähnliche Geräte zählen.

Wie bereits im Vorfeld bekannt geworden war, setzt Huawei auf moderne Mechanismen und Microkernel, um Latenzen deutlich zu verringern. Ein Vorteil gegenüber Android, aber auch eine Parallele zu Fuchsia. Wie auch der grundlegend modulare Aufbau, wodurch das Betriebssystem einfacher in unterschiedliche Gerätearten integriert werden kann. Huaweis Ark-Compiler unterstützt die bekannten Sprachen,wie Java, Kotlin, C++ und Co.

Honor TV ist erstes Gerät, Android könnte sofort ersetzt werden

HarmonyOS kommt noch in diesem Jahr auf die ersten Geräte, das erste kommt von Honor am kommenden Samstag – ein smarter Fernseher. Huawei verspricht ein großes Ökosystem in der Zukunft, doch das wird noch eine Weile dauern. Huawei fügte zuletzt an, dass man sofort von Android wechseln könnte, wenn man nicht mehr die Erlaubnis hätte das Google-Betriebssystem zu nutzen.

Ab 2020 soll es erste PCs, Smartwatches und Fitness-Tracker mit dem neuen HarmonyOS geben. Huawei will das HarmonyOS offen anbieten, es ist Open Source.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge