Ein nach wie vor ziemlich aktives Thema ist die Kopiererei der Firmen und Unternehmen untereinander. Erst gestern hatte ich wieder eine nicht wirklich ernst zu nehmende Diskussion mit einem Apple-„Fanboy“[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel] welcher es schlimm findet, dass Samsung augenscheinlich ab und zu mal bei Apple-Produkten abschaut, es aber nicht verwerflich sei dass Apple bei älteren Braun-Produkten die Designs kopierte. Die Begründung für seine Haltung ist einfach und lächerlich zu gleich, denn Apple und Samsung stehen in direkter Konkurrenz zueinander und Apple zu Braun aber eben nicht, zudem liegen ja Jahre/Jahrzehnte Zeit dazwischen.

Und da wir hier natürlich auch gern mal über den Tellerrand schauen wollen, zerlegen wir jetzt einfach mal das neue gestern präsentierte Symbian Belle von Nokia. Nachdem nun Apple bei iOS 5 schon fröhlich Android-Funktionen kopiert und implementiert hat, ist Nokia nicht weniger dreist und wertet Symbian fast ausschließlich durch Android-Funktionen auf. Übrigens hat man hier nicht nur bei Stock-Android, sondern auch Funktionen der Hersteller wie etwa HTC und deren Oberfläche Sense kopiert.

Fangen wir erstmal mit dem besten Beispiel überhaupt an, nämlich dieser ziemlich coolen und praktischen Status-Bar am oberen Displayrand. Nokia hat sich überlegt, wie man denn diese Leiste noch aufwerten könnte und kam darauf, dass man diese noch auch „aufziehen“ könnte um darin noch mehr Informationen unterzubringen. Gesagt -> getan und wir haben die 1:1 Kopie der Android-Benachrichtigungsleiste, inklusive Schnellzugriffe auf einige Funktionen wie WLAN, Bluetooth usw. + die Informationen zu verpassten Anrufen, neuen Nachrichten und allem was dazu gehört.

Der Homescreen wurde übrigens von 3 auf 6 Seiten vergrößert, warum eigentlich nicht auf 5, 7 oder 9 Seiten ;)? Auf den Homescreens könnt ihr bei Symbian bereits seit einiger Zeit auch Widgets packen, jetzt allerdings wie bei Android auch mit Live-Inhalten, dazu könnt ihr diese nun variabel in der Größe ändern, eine Funktion die wir bereits seit 3.1 aus Honeycomb kennen. Auch als Widgets lassen sich nun Schnellzugriffe auf WLAN und Co. auf den Homescreen legen, coole Idee.

[aartikel]B004Z6W23I:right[/aartikel]Ebenfalls eine wahnsinnig innovative Idee ist den Lockscreen mit Funktionen zu belegen, um auf ein paar Dinge schneller zugreifen zu können. Zugegeben, dies ist ursprünglich nicht bei Android implementiert, wurde aber schon seit langer Zeit durch entsprechende Apps ermöglicht und HTC setzt seit Sense 3.0 ebenfalls darauf. Ebenfalls also eine coole Sache die nicht aus den Federn der Nokia-Entwicklern stammt, sondern aus denen der Konkurrenz, der Marktbeherrschenden Konkurrenz.

Um letztlich ein Resümee aus der ganzen Sache zu ziehen, weder Android noch deren Hersteller sind immer böse, gerade die Unternehmen welche auf der Stelle treten und durch Android von der Marktspitze vertrieben worden, kopieren noch viel dreister und vor allem viel mehr.