Immer wieder sind symmetrische Bildschirmränder bei neuen Smartphones ein Thema. Mal bekommen es die Hersteller gut hin, manchmal auch einfach gar nicht. Das ist bei den Pixel-Handys von Google auch immer wieder Thema gewesen. Heute geht es aber um die Software, bei der etwas offensichtlich nicht stimmt.

Kurioserweise kann ich den entdeckten Fehler auf meinen Pixel 7-Smartphones sehr gut nachvollziehen. Es geht um die Statusleiste und deren Inhalt. Eigentlich sollte der Abstand links vom Bildschirmrand zur Uhrzeit genauso groß wie der Abstand auf der rechten Seite zwischen Akkuanzeige und Bildschirmrand sein. Symmetrisch eben.

Unterschiedliche Abstände in der Statusleiste bei Pixel 7 und Pixel 7 Pro

Klappt aber nicht, jedenfalls nicht auf allen Pixel-Geräten. Auf dem Pixel 7 Pro ist die Darstellung bei mir korrekt, hier ist der Abstand links und rechts identisch. Beim Pixel 7 hingegen nicht. Hier ist die Uhrzeit dem linken Bildschirmrand deutlich näher als die Akkuanzeige dem rechten Bildschirmrand.

Bug in der Statusleiste Pixel 7 vs Pixel 7 Pro
Bug in der Statusleiste Pixel 7 vs Pixel 7 Pro

Man sieht das besonders gut an den Icons. Auf der rechten Seite passt alles, die dargestellten Symbole sind auf beiden Smartphones an den exakt selben Positionen. Auf der linken Seite sind die Icons auf dem Pixel 7 jedoch komplett verrückt. Im direkten Vergleich fällt der Unterschied noch viel mehr auf. Echt nicht schön.

Außerdem ist, wenn die Uhr links zu weit zum Bildschirmrand rückt, der gesamte Homescreen unstimmig. Denn eigentlich sind Uhrzeit, Live-Anzeige und App-Icons vertikal auf einer gemeinsamen Linie.

Google ist bereits informiert und kümmert sich um einen Bugfix

Inzwischen haben andere den Fehler bereits im IssueTracker gepostet. Dort hat bereits ein Google-Mitarbeiter mitgeteilt, dass man den Fehler ans entsprechende Team intern weitergeleitet hat und an einem Update zum Sachverhalt arbeitet. Möglicherweise ist der Fehler mit einem der kommenden monatlichen Updates aus der Welt geschafft.

2022 11 02 11 07 01

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

28 Kommentare

    1. Ja, sehr ich aus so. Mich hat es nie gestört und tut es jetzt auch nicht. vollkommener Bullsh***!

    1. Es ist halt einfach ein Fehler oder eine falsche Formatierung, die nicht immer oder auf jedem Gerät auftritt. Durchaus entsprechend dem, was man auch sonst als Bug bezeichnet.

  1. Ihr seid hier wirklich stets bemüht immer irgendeinen haarsträubenden Blödsinn zum Thema zu machen.
    Wer sich über solch belanglosen Quatsch aufregt hat eindeutig schlimmere Probleme im Leben als die fehlenden kaum auffallende Symmetrie.

    1. Es ist kein Designfehler. Der Platz rechts neben dem Akku ist ein Platzhalter für den grünen Punkt, der erscheint, wenn Mikrofon oder Kamera in Betrieb sind.

  2. Falls sich jemand die Frage stellt wie man zuverlässig aus dem Google-Newsfeed fliegt findet hier eine Idee. Einfach komplett belanglosen Dreck schreiben.

  3. Also mich stört es eigentlich nicht. Die Frage ist, wie der Fix jetzt aussieht? Wird die Uhrzeit beim 7er einfach nach rechts verschoben, oder wandert alles andere nach außen? Zweitere wäre mir lieber, den sonst ist noch weniger Platz bis zur Frontkamera!

  4. wenn das der einzige „Fehler“ ist werte ich das Mal als absolute Kaufempfehlung. Mein Gott ihr könnt Probleme haben

  5. Oh Dennis. Du hast dich getoppt! Ich kriege immer wieder smart Droid Einträge auf Google feed. Smart Droid ist ein Übel Autounfall auf der Autobahn und man weiss man solltet nicht hinschauen aber man tut es trozdem und danach ist man einfach geekelt und bereut den click. Spassbeiseite. Ich vermute smart Droid geht es ganz gut mit solchen Artikeln. Mach weiter so!

  6. uff, also keine Ahnung wie es anderen geht aber ich glaube nicht dass mir das auffallen würde.. oder ob ich persönlich die Zeit für einen Artikel darüber aufwenden würde. aber gut.

  7. Schön, dass es es dir aufgefallen ist und dass du kurz was dazu geschrieben hast.

    Aber schon erstaunlich: Du machst kein Drama draus, erwähnst es nur in einem kleinen fast schon beiläufig wirkenden Beitrag und die Leute rasten in den Kommentaren regelrecht aus? Wie züchtet man sich so eine Leserschaft an?

    Oder liegt es einfach nur am Thema und den Pixel User sind besonders jung, besonders emotional an die Marke gebunden und deshalb sehr empfindsam?
    Wenn ja, sollte sich Google Sorgen machen. Mit solchen Fans wird der Funke niemals auf die Massen überspringen.

    1. Es liegt vermutlich einfach daran, dass viele User diesen Beitrag in den Google Feed gespült bekommen haben – wohlgemerkt nur die Überschrift. Mitunter kann ich dann schon verstehen, warum man dann da drauf klickt, aber dann vom eigentlichen Inhalt der News… sagen wir… unterwältigt… ist. Wer die Seite allerdings kennt, weiß ja prinzipiell, was einen erwartet (Life-Hack: wenn über ein interessant und groß klingendes Thema seltsamerweise nur auf Smartdroid berichtet wird… spart euch den Klick)

    2. Die Realität ist, dass diese asozialen toxischen Leute meist gar keine Kids sind. sondern durchaus erwachsene die einfach keine gute Kinderstube genossen haben und ihren toxischen asozialen Lebenstil im Internet ausleben aufgrund mangelnder Konsequenzen.

      Es ist ja leider überall so im Internet. hauptsächlich aggressive Untermenschen die meinen ihr Proleten Dasein gegen alles und jeden ausleben zu müssen.

      All das zeigt aber auch auf wie viele Eltern einfach absolut unfähig sind ihre Kinder vernünftig zu erziehen und die mangelnde Bildung in Deutschland.

      Und über den Tellerrand schauen gehört in der Regel auch nicht zu deren Fähigkeiten.

      Heutzutage gehört eben trolling, cancel culture, toxisches Verhalten und Narzissmus als Standard für die „look at me“ social Media generation.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert