Nintendo veröffentlicht mit Miitomo jetzt die erste mobile Anwendung für Android, nachdem sich der Konzern jahrelang gegen Smartphone-Spiele verwehrte. Für europäische Nutzer ist heute ein interessanter Tag, denn mit Miitomo ging nun das erste echte Android-Spiel von Nintendo an den Start. Jahrelang hatte sich Nintendo gegen mobile Plattformen ausgesprochen, doch der milliardenschwere Smartphone-Markt kann einfach nicht mehr ignoriert werden.

Miitomo ist ein Social-Game, in welchem ihr eine Figur erstellen und mit dieser interagieren könnt. Erinnert natürlich zwangsläufig auch ein wenig an Second Life oder Sims. Der Sinn dahinter erschließt sich mir aber nicht wirklich. Miitomo ist kein Messenger, Miitomo ist kein richtiges Spiel, Miitomo scheint eher ein Zeitvertreib ohne richtiges Ziel aber mit sozialem Charakter.

Doch entscheidet einfach selbst, Miitomo darf über den Play Store jetzt offiziell heruntergeladen werden. Einige Nutzer haben allerdings Probleme, die App stürzt bei diversen Geräten zu oft ab. Ich habs trotzdem erst mal installiert, ihr findet mich dann später irgendwann als „dennyf“ im Spiel.

(via Androidworld)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.