Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Nintendo: Smartphones und Tablets jetzt doch wieder interessant?

Noch im Juni des letzten Jahres hatte man sich bei Nintendo ganz klar gegen Smartphones und Tablets positioniert. Vor allem wolle man die Klassiker wie Mario definitiv nicht auf Mobilgeräte bringen, wenn überhaupt nur auf die eigenen mobilen Spielkonsolen. Jetzt denkt man allerdings um.

android nintendo

Smartphones und Tablets seien nur ein kurzfristiger Erfolg, so zumindest sah man es bei Nintendo noch vor einem halben Jahr. Da der Konzern aber langfristig plant, seien smarte Mobilgeräte eigentlich recht uninteressant. Seit nun fast 7 Jahren erleben Smartphones aber einen Boom, der nicht aufhören will, sodass man von einem kurzfristigen Erfolg gar nicht mehr sprechen kann.

Erkannt hat man das bei Nintendo jetzt auch, so zumindest scheint es bei einem Event vergangene Woche durchgeklungen zu sein. Nintendo-Präsident Satoru Iwata gab jetzt bekannt, dass Nintendo an neuen Business-Strukturen arbeitet, beispielsweise die Portierung von Mario auf Smartphones aber nicht mal eben so gemacht werden kann. Derzeit studiert man das Wachstum von smarten Mobilgeräten, um herauszufinden, wie das Gaming-Business da mit reinpasst.

Stellt man sich bei Nintendo nicht allzu blöd an, dann könnten Klassiker wie Mario unter iOS und Android riesige Erfolge einfahren. Zumal man nichts neu erfinden muss.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Phone Arena)