Nixon bringt eine eigene Android Wear-Smartwatch hervor, mit der man bis zu 100 Meter tief tauchen kann. In vielerlei Hinsicht ist die Nixon Mission eine besondere Smartwatch, denn man kann mit dieser Uhr nicht nur raus ins Meer, sondern sie hat auch noch einen brandneuen Prozessor unter der Haube. Hier kommt nämlich der W2100 von Qualcomm […]

Nixon bringt eine eigene Android Wear-Smartwatch hervor, mit der man bis zu 100 Meter tief tauchen kann. In vielerlei Hinsicht ist die Nixon Mission eine besondere Smartwatch, denn man kann mit dieser Uhr nicht nur raus ins Meer, sondern sie hat auch noch einen brandneuen Prozessor unter der Haube. Hier kommt nämlich der W2100 von Qualcomm zum Einsatz, ein ziemlich neuer und extra für Smartwatches angepasster mobiler Prozessor. Nixon ist damit Vorreiter.

Und wie schon einleitend erwähnt, mit einer maximalen Tiefe von bis zu 100 m ist die Nixon Mission auch für Wassersportler geeignet und wird direkt entsprechend beworben. Vorinstalliert sind zudem diverse Apps, geeignet für Winter- und Wassersportler, Android Wear kommt als Betriebssystem zum Einsatz. Beim Display setzt man auf ein rundes AMOLED, geschützt durch Gorilla Glass, welches in das Gehäuse aus Polycarbonat und Stahl eingesetzt ist.

Um die 400 Dollar sollen wohl fällig werden, über einen europäischen Marktstart kann ich bislang nichts sagen. Ähnlich wie bei Motorola (Moto 360) wird man die Uhr nach eigenen Vorstellungen „designen“ können.

(via Engadget)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.