Nokia bestätigt Rückkehr in den Smartphone-Markt

Nokia N1

Richtig überraschend kommt die Meldung zu Nokia nicht, nur gibt es nun endlich auch mal eine offizielle Bestätigung seitens des Herstellers aus Finnland. Wie nun Rejeev Suri gegenüber dem Manager Magazin bestätigt hat, wird Nokia in den Smartphone-Markt schon bald zurückkehren. Es gibt nur deutliche Unterschiede zu früher, Nokia will lediglich Geräte designen und den eigenen Namen zur Lizenzierung anbieten. Allein die Lizenzierung des Namens könnte klappen, ist Nokia doch nach wie vor die bekannteste Handymarke der Welt, wenngleich sie vorerst von der Bildfläche verschwunden ist.

Man ist sich bei Nokia sicher eine Chance zu haben, vor allem um Microsoft zu ärgern. Man wird sich demnächst um passende Partner bemühen und möglicherweise ab dem kommenden Jahr wieder angreifen können. Vorher ist es Nokia eh nicht erlaubt, denn bis 2016 darf man keine Nokia-Smartphones in den Handel bringen. Diese zeitlich begrenzte Sperre war Teil des damaligen Deals mit Microsoft. Für geeignete Partner wird man sich wohl im Android-Lager umsehen.

Nokia N1 war nur der Anfang

Mit dem N1 hat Nokia bereits gezeigt, wie es in Zukunft aussehen kann. Man hat für das Android-Tablet den eigenen Namen und den Z Launcher hergegeben. Schon war ein erstes Nokia-Tablet geboren.

(via Reuters, GSMdome)

  • Den Yen

    Der Artikel hat einen kleinen Fehler. In dem Satz :Riese zeitlich begrenzte Sperre war Teil des damaligen Deals mit Microsoft. Für geeignete Partner wird man sich wohl im Android-Lager umsehen.

    Dort müsste „Diese“ stehen oder?