Verkauf eingestellt: Nokia hat fast alle Android-Smartphones entfernt

Nokia G21 Header

Bild: HMD Global

Nokia hat wohl nicht aus freiwilligen Stücken für eine leere Homepage gesorgt. Dort fehlen bis auf zwei Modelle alle anderen Android-Handys.

  • Nokia verkauft offiziell nur noch zwei Android-Geräte.
  • Alle anderen sind plötzlich verschwunden.

Bei den Händlern ist das Angebot noch ganz normal, direkt auf der Nokia-Homepage sieht das allerdings etwas anders aus. Dort findet man derzeit nur noch zwei aktuelle Android-Smartphones und das T20-Tablet. Alle anderen Modelle sind gestrichen. Zwar sind die Hintergründe derzeit noch unklar, aber in der Vergangenheit ist so etwas meist wegen Patentstreitigkeiten passiert. Da liegt nahe, dass es auch diesmal an ähnlichen rechtlichen Themen liegen könnte.

Update: Wenig überraschend, sind die Hintergründe schnell erklärt. HMD Global hat ein entsprechendes Statement veröffentlicht und unsere Vermutungen damit durchaus gestützt.

„HMD nimmt die Rechte an geistigem Eigentum sehr ernst. HMD ist Beklagter in mehreren Gerichtsverfahren, die von einem Unternehmen namens VoiceAgeEVS LLC („VAEVS“) in verschiedenen Gerichtsbarkeiten, darunter auch in Deutschland, angestrengt wurden. Wir sind enttäuscht über den Beschluss in dem VoiceAge-Vollstreckungsverfahren in Deutschland im Dezember und haben dagegen Beschwerde eingelegt. In der Zwischenzeit haben wir sichergestellt, dass keines der in Deutschland angebotenen und vertriebenen Geräte mehr EVS unterstützt. Wir werden weiterhin Nokia Phones in Deutschland verkaufen. HMD ist weiterhin zuversichtlich, was den Ausgang der Rechtsstreitigkeiten angeht, und wird den Verbrauchern weiterhin Geräte, Zubehör und Dienste anbieten.“

/Update

Gähnende Leere auf der deutschen Homepage von Nokia, die dort nur noch zwei aktuelle Geräte anbieten:

2022 02 22 11 34 08

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Verkauf eingestellt: Nokia hat fast alle Android-Smartphones entfernt“

  1. Mark-Ingo Thielgen

    Nokia/HMD Global hat seit Jahren umgelabelte China-Phones als Eigenkonstruktionen verkauft. Dass das in einer Branche, in der Patentstreitigkeiten zum guten Ton gehört, nicht ewig gut gehen konnte, war doch eigentlich klar.

Kommentar verfassen

Bleib nett.