Nokias Android-Smartphone durchläuft Browsermark und schlägt Lumia 1020

Wahrscheinlich als Nokia X in den Handel kommend hat sich das erste Android-Smartphone von Nokia nun auch im Browsermark gestellt. Dort bestätigt die erreichte Punktzahl zwar ungefähr die Hardware, die verbaut sein soll, doch Überraschungen gibt es auch.

Bildschirmfoto 2014-01-29 um 12.32.47

Angeblich ist im Nokia X nur ein Snapdragon 200 verbaut, der unterste Prozessor von Qualcomm, doch ausreichend um etwa das HTC Butterfly oder auch Lumia 1020 im Browsermark zu schlagen. Groß sind die Unterschiede im Browsermark aber sowieso nicht, denn selbst zum HTC One Max fehlen nicht wirklich viele Punkte.

Interessant ist, dass die Vorserienmodelle offenbar mit Stock-Android laufen, der Benchmark wurde mit Chrome ausgeführt, obwohl es letztlich wahrscheinlich komplett ohne die Google Mobile Services in den Handel kommen wird.

Da es fast täglich Neuigkeiten gibt, ist offenbar die Entscheidung für den Marktstart gefallen. Erwartet wird eine Präsentation für den kommenden Februar, möglicherweise auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

[asa]B00GJG0Q0I[/asa]

(via GSMArena, Rightware)