Beim Nuki Smart Lock hat sich einiges getan, es gibt mehr Auto Unlock-Einstellungen und einen Skill für Amazon Alexa. Gute Nachrichten für die Besitzer des Nuki Smart Locks, seit einigen Tagen gibt es ein App-Update mit diversen Neuerungen für die Auto Unlock-Funktion. Auto Unlock lässt sich jetzt deutlich mehr an die eigenen Bedürfnisse anpassen, dafür gibt es neue Experteneinstellungen.

Dort lassen sich Details verändern, wie etwa Distanz des Geofence oder auch ein Timeout. Wenn man da also wirklich Bedarf für Anpassungen hat, ist das jetzt endlich möglich. Einfach die Android-App aktualisieren und Auto Unlock aktivieren.

Brandneu eingetroffen ist auch der Alexa-Skill für Nuki, wodurch sich nun ohne Umwege (IFTTT) direkt das Schloss via Sprache bedienen lässt. Dringende Voraussetzung ist aber natürlich Nuki Web und daher auch die Bridge. Leider gibt es wiedermal Probleme bei der Erkennung relativ ähnlicher Wörter, Alexa schafft es nicht korrekt zwischen „Aufsperren“ und „Zusperren“ zu unterscheiden.

Nie wieder den Schlüssel suchen

Nuki ist inzwischen bei mir fest in den Alltag integriert. Per Sprachbefehl werden bei mir nachts alle Lampen deaktiviert und die Tür verschlossen, geöffnet wird sie von außen einfach via Smartphone. Gebt euch meinen Testbericht zu Nuki! Und wer noch keine Alexa daheim hat, liest sich den letzten Bericht zum Echo Dot durch.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.