Nuki spendiert dem eigenen Smart Lock erneut ein paar Neuerungen, es gibt Updates für die App und das Schloss. Ich bin immer noch ein begeisterter Nutzer von Nuki, das Smart Lock macht mir ein paar Dinge im Alltag leichter. Mit dem Sommer-Update kommen weitere Neuerungen hinzu. Die bislang zu IFTTT ausgelagerte Sperrzeit-Funktion wird jetzt direkt in die Nuki-App integriert.

Lock’n‘ Go bekommt zudem die Möglichkeit, detaillierter konfiguriert zu werden. Wie schnell soll das Schloss die Tür schließen? Dieser Zeitraum kann gewählt werden, es stehen 5, 10, 15 und 20 Sekunden zur Wahl. Ebenso kann umgestellt werden, wie oft man für Lock’n‘ Go und die Statusanzeige auf die Taste am Schloss drücken muss.

Damit du keine Batteriewarnung verpasst, erhältst du diese ab sofort auch außerhalb deiner Nuki App als Benachrichtigung, wenn du Smart Actions aktiviert hast. So kannst du die Warnung auch nicht mehr übersehen, wenn du jeden Tag per Auto Unlock nach Hause kommst und die App somit selten öffnest.

Nuki-App in Version 1.6.2 und Smart Lock-Firmware in Version 1.4.5 werden über die kommenden Tage und Wochen verteilt, teilte das Unternehmen mit.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.