Folge uns

News

Nvidia: Tegra 4 kommt im ersten Quartal 2013, dann mit Cortex-A15-Kernen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

nvidia tegra logo

nvidia tegra logoSpätestens seit Nvidia vorausgesagt hat, dass wir gegen Ende 2011 die ersten Geräte mit dem hauseigenen Tegra 3-Prozessor sehen werden, habe ich diesen Prozessor für denkbar überflüssig zum aktuellen Zeitpunkt gehalten. Denn es ist der erste Quad-Core-Prozessor für Smartphones und Tablets, welcher von den verschiedenen Herstellern eingesetzt wird, was ich auch beim HTC One X nicht wirklich nachvollziehen kann. Das liegt daran, dass das Teil im Alltag nicht wirklich schneller als aktuelle Dual-Core-Prozessoren ist, denn viel schneller kann man hier auch gar nichts mehr machen.

Zudem hat Nvidia möglichst schnell diesen Chip auf den Markt bringen wollen, weshalb man noch auf die älteren Cortex-A9-Kerne und eine ältere Fertigungstechnologie setzt, welche schon jetzt vom Cortex-A15 ähnlichem Krait von Qualcomm auf 28 Nanometer-Basis in den Boden gestampft wird (Bsp.: Snapdragon S4). Fortschrittlicher wird man bei Nvidia erst zum kommenden Jahreswechsel, denn dann soll der Tegra 4 kommen, welcher ebenfalls dann mit Kernen auf Basis von Cortex-A15 ausgestattet ist und daher auch wesentlich leistungsfähiger sein wird.

Sollte es sich hierbei um eine tatsächliche Roadmap von Nvidia handeln, dann bekommen wir den auf Wayne getauften T40 doch erst 2013 in den ersten Geräten zu sehen. Eventuell macht dieser Prozessor dann mehr Sinn, zum aktuellen Zeitpunkt fehlt mir nämlich noch der Einsatzzweck, warum man einen Quad-Core im Smartphone haben müsste. [Quelle, via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Kommentare

Beliebt