Folge uns

Allgemein

Nvidia Tegra 4 pulverisiert seinen Vorgänger Tegra 3 in Benchmarks

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nvidia Tegra 4

Im Januar hat Nvidia den neuen Tegra 4 vorgestellt, jetzt lässt er erstmals im Vergleich mit dem letztjährigen Tegra 3 seine Muskeln spielen. Mehr als einen Monat nach seiner Präsentation wird nun vom Entwickler und Hersteller Nvidia die Performance des Tegra 4 unter Beweis gestellt. Er zeichnet sich durch vier Cortex-A15-Kerne und 72-GPU-Kerne aus,  da sollte ausreichend Power vorhanden sein. Und wenn wir die Werte der Kollegen nehmen, dann pulverisiert er die Leistung des Tegra 3 so ähnlich wie der neue Qualcomm Snapdragon 800 die Leistung des letztjährigen Snapdragon S4 Pro. Soll heißen, auch Nvidia konnte nochmals ordentlich Leistung rausholen, womit ich persönlich ja nicht gerechnet hätte.

Doch ein Problem bleibt weiterhin bestehen, bisher hat aber kein größerer Hersteller von Smartphones und Tablets ein Gerät mit diesem Prozessor angekündigt. Die Gründe dafür können wir nur erraten, doch irgendwie gibt es wohl Zusammenhänge, dass auch Samsung nach den aktuellsten Infos im kommenden Galaxy S4 noch keinen Quad-Core mit Cortex-A15 einsetzen können wird. Das Problem könnte also bei der Cortex-A15-Architektur liegen, da auch der mit LTE ausgestattete Tegra 4i wieder nur Cortex-A9-Kerne integriert hat.

Benchmarks-Tegra4-mwc2013[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Engadget)

 

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt