o2: Netzroaming mit E-Plus geht in den Test

o2 logo

Die beiden Provider o2 und E-Plus werden in Deutschland zusammengelegt, da der Mutterkonzern Telefonica vor einiger Zeit die Übernahme von E-Plus abschließen konnte. Es gibt bereits erste Angebote im Netz, jetzt kommt aber der eigentliche Vorteil für erste Kunden zum tragen, denn in Testgebieten wird es Netzroaming geben. Kunden von o2 können dann in den Testgebieten vom E-Plus-Netz profitieren. Ist also das Netz von o2 in einer Region so richtig mies, greift die SIM-Karte auf das Netz von E-Plus zurück. Zunächst gibt es den Test nur in Gummersbach, Siegen und Altenkirchen, wofür sich interessierte Kunden zudem extra registrieren müssen.

Unterm Strich kann man das Roaming eigentlich ganz gut zusammenfassen, der Kunde profitiert immer vom besten Netz.

Im weiteren Umkreis der Orte Gummersbach, Siegen und Altenkirchen testet Telefónica Deutschland ab Mitte Januar für bis zu 3 Monate das sogenannte Netzroaming. Eine begrenzte Zahl von O2 Kunden aus dem Testgebiet erhält die Möglichkeit, das UMTS-Netz von E-Plus in diesem Gebiet zu nutzen. Weil O2 und E-Plus rund um Altenkirchen unterschiedlich leistungsstarke Netze haben, erwarten wir dort besonders große Vorteile für unsere Tester: deutlich schnelleres mobiles Surfen als bisher.

(via Teltarif)