Folge uns

News

O2 stockt Prepaid-Tarife auf – mehr Volumen und „EU-Flat“

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

O2 verpasst den eigenen Prepaid-Tarifen zum 1. März einen neuen Anstrich, es gibt nun inkludiertes EU Roaming und mehr Datenvolumen ist auch am Start. Aber fangen wir mit der schlechten Nachricht an, denn auch O2 rechnet künftig die Prepaid-Tarife nicht im Monatsrhythmus ab, sondern nun schon alle vier Wochen bzw. 28 Tage. Damit holt sich der Provider in der Abrechnung auf das komplette Jahr gesehen einen zusätzlichen Monat raus. Statt dem 13. Monatsgehalt gibt es hier die 13. Monatsrechnung.

Nun aber zu dem positiven Punkten, denn davon gibt es auch ein paar. Mehr Volumen zum Beispiel, bei O2 Prepaid Smart stehen euch dann 1 GB statt 750 MB Datenvolumen je Abrechnungszeitraum zur Verfügung, im Prepaid All-in gibt es 1,5 GB Datenvolumen. Beide Tarife erhalten zudem eine EU-Flat, sodass die im Inland inkludierten Einheiten ohne Zusatzkosten auch im EU-Ausland genutzt werden können.

Was ich persönlich von Begriffen wie EU-Flat halte, habe ich erst vor wenigen Wochen in einem Artikel für euch festgehalten. Wer nicht unbedingt Telefonie und SMS in andere Netze inkludiert benötigt, findet meines Erachtens bessere Prepaid-Tarife bzw. ein besseres Netz bei der Telekom*.

[button color=“blue“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“nofollow“ openin=“newwindow“ url=“https://www.smartdroid.de/go/o2″]zu den Tarifen von O2*[/button]

[via Telefonica Blog]

Kommentare

Beliebt