Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

O2 wird EU-Auslands-Flat einstellen bzw. ersetzen

In den kommenden Wochen wird O2 in den eigenen Tarifen die sogenannte EU-Auslands-Flat einstellen, stattdessen wird es eine neue Regelung geben. Eine sehr gute Regelung sogar, denn mit den neuen Bestimmungen zum Roaming innerhalb der EU startet O2 eine neue bzw. überarbeitete Roaming-Option. Kunden werden innerhalb der EU ihre inkludierten Tarifbestandteile 1:1 im Ausland nutzen können.

Bislang war beispielsweise das mobile Internet im EU-Ausland mit der aktuellen Auslands-Flat auf einen Gigabyte je Monat begrenzt. Wer also einen Tarif mit 4 GB Datenvolumen hat, konnte dieses Datenvolumen im Ausland bislang nicht ausschöpfen. Genau das wird nun anders, ihr könnt euer komplettes Volumen im Inland und auch Ausland nutzen.

Verfügbar ist das neue Paket dann in der EU, Island, Norwegen und Liechtenstein, nicht aber in Großbritannien oder der Schweiz. Beide Regionen zählen dann zu anderen Länderzonen, die Schweiz fällt in Zone 2 und Großbritannien laut den Kollegen später sogar in die Zone 3.

Grundsätzlich kannst du jederzeit ganz einfach per App und über Mein O2 in den regulierten EU-Roaming-Tarif wechseln. Sofern du dich bereits heute im regulierten EU-Roaming-Tarif (auch „Roaming Basic“ bzw. „Weltzonenpack“ und  „Mobiles Internet Ausland“ genannt) befindest, wirst du bis zum 15.06.2017 umgestellt, ohne dass du hierfür etwas veranlassen musst. Dein jetziger regulierter Roaming-Tarif wird dann automatisch in den neuen regulierten EU Roaming-Tarif überführt, so dass für dich ab dem 15.06.2017 die Inlandskonditionen deines Tarifes (für Gespräche, SMS und Daten) auch im EU-Ausland gilt. (Quelle O2-Website)

Wer nicht auf die neue Option umstellt, wird weiterhin die klassische EU-Auslands-Flat nutzen können. Sinnvoll ist diese Option in Zukunft noch in den Tarifen, die im Inland weniger als ein Gigabyte Datenvolumen beinhalten. Habt ihr im Inland zum Beispiel nur 500 MB Datenvolumen, solltet ihr für Auslandsbesuche daher die alte EU-Auslands-Flat behalten. Zumal in der „alten Flat“ das Datenvolumen für das Ausland gesondert abgerechnet wird.

Ich hatte ja eher die Befürchtung, dass uns die Provider jetzt erst recht in kleine Roaming-Tarife stecken. Zumindest wird es bei O2 nicht der Fall sein, was mich positiv stimmt.

[via Teltarif]