Oculus Rift: komplettes Paket wird ca. 1.500 Dollar kosten

rift

rift

Oculus Rift wird im kommenden Jahr ein ganz normales Produkt für Endkunden sein, allerdings sind diverse Details bislang leider noch unbekannt und die Entwickler hinter der Brille wollen diese erst in Zukunft genauer benennen. Immerhin hat Oculus-Chef Iribe nun auf der Code-Konferenz den Preis für das gesamte Paket genannt, der bei satten 1.500 Dollar liegt.

Da er aber von einem „all in price“ gesprochen hat (inklusive eines Computers, ohne weitere Details), könnte es auch günstigere Varianten der Brille für virtuelle Realität geben. Allerdings war auch tatsächlich zu erwarten, dass Oculus Rift auch im kommenden Jahr nicht direkt für 500 Euro erhältlich sein wird.

Wer weniger Geld ausgeben möchte, muss natürlich entsprechend zu anderen Produkten greifen, die vielleicht nicht so weit entwickelt wie Rift sind. Google könnte mit Google VR oder Android VR bald schon nachliefern.

(via Ubergizmo)

  • hoschy

    1500€ inklusive passendem rechner

    • joa, wer weiß, was das für ne Kiste sein wird :D

  • miweru

    Bevor Facebook den Laden übernommen hat, hat man noch von einem Preis unter der DK2 gesprochen…
    Ein entsprechender Bildschirm plus Sensoren plus Linsen sollte eigentlich kaum mehr als 100€ zur Produktion kosten…

    • nur die Hardware zu berechnen ist aber auch Quatsch ^^

      es soll bei 1500 ja auch noch mehr Hardware geben, ein PC oder so, die Brille alleine wird also sicher günstiger

      • miweru

        Sicherlich. Aber mein PC hat vor 5 Jahren 900€ (ohne Graka wären es 670 gewesen gekostet, kam noch eine GTX 970 hinein, allerdings ist der aktuelle Neuwert sicherlich weit unter 800€. Und er erfüllt die Mindestanforderungen recht spielend.
        Und selbst wenn ein neuer Rechner mit i7, SSD, GTX 970 und 16GB RAM ca 1000€ kostet…