Oculus VR und Touch offiziell vorgestellt, kompatibel zur Xbox One

oculus vr

oculus vr

Oculus Rift heißt eine Brille für virtuelle Realität, die nun seit einiger Zeit in der Presse ist. Bislang war das Gerät nur für Entwickler gedacht, doch die Zeit ist nun reif für ein Gerät für uns, für die Consumer. Virtuelle Realität wird immer größer als Thema, selbst in Schulen soll diese Technologie bald alltäglich von Nutzen sein. Anders als die Versuche von Samsung und Co ist Oculus an den PC gebunden und nicht einfach nur eine Vergrößerung des Smartphone-Displays. Verfügbar soll Oculus für Consumer im ersten Quartal 2016 sein, gleich zusammen mit einem Xbox One-Controller zur Steuerung von Games. Das hat auch einen Grund, man wird alternativ Xbox One-Spiele zur Oculus streamen können.

Die finale Oculus-Brille wird diverse Verbesserungen integriert haben, um Bewegungen mit weniger Latenz umzusetzen und ein neues optional entfernbares Headset für den Sound wird ebenso integriert sein. Erfreuliches gibt es für Brillenträger, auch die werden problemlos Oculus VR nutzen können.

…Sollten noch Infos zum Preis kommen, werden die nachgereicht.

Oculus Touch

Ein Knaller ist noch Oculus Touch, ein neuer Controller für die Brille, der auch Gesten eurer Finger erkennen wird. Neben der Erkennung eurer Finger gibt es zudem auch noch klassische Tasten, wie etwa ein Joystick. Hauptsächlich geht es aber um eine verbesserte Steuerung, die abseits normaler Controller besser an die virtuelle Realität angepasst ist und sich daher natürlicher anfühlen soll. Sieht schon sehr spannend aus dieses Teil.

Videos zu Oculus VR

(via TheVerge /2, Phandroid, Pocket-lint)