Folge uns

Android

„Ok Google“ bekommt Spracheingabe für WhatsApp, Telegram und mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

ok google whatsapp viber telegram

ok google whatsapp viber telegram

Was Motorola schon lange selbst kann, hat Google nun für WhatsApp und Co nachgerüstet, die Sprachsteuerung zum Versenden von Nachrichten an die eigenen Kontakte. Wie man bislang schon Mails, Erinnerungen usw. erstellen konnte, lassen sich nun auch Nachrichten über einige populäre Messenger mittels „Ok Google“-Befehl versenden. Motorola hat dies über eine eigene Lösung schon seit einem Jahr im Angebot.

„Ok Google, sende eine WhatsApp-Nachricht an Denny“, dann wird noch die Nachricht diktiert und geht raus. Leider ist die neue Funktion zunächst nur in englischer Sprache verfügbar, allerdings wenigsten auch außerhalb der USA. Deutsch und andere Sprachen werden in Zukunft unterstützt, genauere Zeitangaben machte man leider wie üblich nicht.

Unterstützt werden WhatsApp, Viber,  Telegram, WeChat und NextPlus. Über WeChat, Telegram und NextPlus kann man zudem Voice-Nachrichten senden. Ziemlich praktisch, vor allem im Auto, wenn man das Handy beispielsweise auch nebenbei schon als Navi benutzt. Hands-free Nachrichten versenden? Gern!

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(Quelle Google)

Kommentare

Beliebt