Folge uns

Android

„Ok Google“ lernt, welche App bei welchem Befehl gestartet werden soll

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

2015-07-02 10_55_12

Seit einiger Zeit lassen sich diverse Befehle für andere Apps über die Suche von Google auf einem Android-Gerät starten. Statt nur eine App zu öffnen, kann ich von vornherein dem Gerät mitteilen, was in der jeweiligen App gemacht werden soll. Nun hat Google hier noch Verbesserungen eingespielt.

Will ich nun beispielsweise einen bestimmten Künstler anhören, schlägt mir die Suche zunächst alle Apps vor, die dafür infrage kommen könnten, den Befehl umzusetzen. Danach kann ich die gewünschte App auswählen, um den Befehl letztlich auszuführen. Nun hat Google gelernt, dass der jeweilige Sprachbefehl mit der von euch ausgewählten App in Zukunft ausgeführt werden soll.

Dafür braucht es ein paar Anläufe. Wählt ihr immer dieselbe App, wird sich das Google merken und diese in Zukunft automatisch starten. Genauso lässt sich diese bevorzugte App auch wieder austauschen. Führt ihr den Befehl aus, wollt aber eine andere App nutzen, kann der Befehl abgebrochen werden und alle alternativen Apps kommen wieder zur Auswahl zum Vorschein.

Die bevorzugten Apps sind auch schon bei uns verfügbar, allerdings wie eben erläutert nur per Texteingabe und nicht Sprachbefehl.

(via Androidpolice)

Kommentare

Beliebt