Ok Google: Sprachbefehle auch bald offline nutzbar und mehr

google now logo 2015

google now logo 2015

Wie ein brandneues Teardown der Google-App für Android zeigt, wird man die Ok Google-Sprachbefehle auch schon bald offline nutzen können. Noch ein paar andere interessante Neuerungen hat man zudem noch entdeckt.

Ok Google

Aber fangen wir mit Ok Google an, dem Sprachbefehl für Android, der demnächst auch offline funktionieren soll. Natürlich kann man keine Google-Suchanfragen offline starten, nur diverse Befehle funktionieren eigentlich auch ohne Internet. Offline könnte man über Ok Google einen Anruf starten, eine SMS versenden, Musik steuern oder auch das WLAN aktivieren. Mal sehen, wann Google die Offline-Befehle freigibt.

Neue Sprachbefehle wird es auch geben, um die Lautstärke und die Bildschirmhelligkeit zu steuern. Darauf gibt es jetzt ersten Hinweise, nur noch keine Details, wie genau diese Befehle lauten könnten.

Unsicheres Netzwerk

Auch entdeckt haben die Kollegen neue Warnungen für Android. Befindet sich der Nutzer in einem unsicheren Netzwerk, wird er zukünftig gewarnt. Sogar sehr drastisch, dem Nutzer wird direkt gesagt, dass er „abgehört“ werden könnte.

Google Now und Chromecast

Google Now wird wohl eine neue Karte bekommen, die über Cast verbundene Geräte anzeigt, wie beispielsweise einen Chromecast*. Über diese Karte kann die Verbindung schnell gekappt werden, wenn das der Nutzer möchte.

Lokale Karten

Android könnte in Google Now bald lokale Karten anzeigen, die auf eurem Standort basieren und auch entsprechende Geschäfte/Lokalitäten nach euren typischen Suchphrasen anzeigen. Auch hier fehlen noch genauere Details.

Download

Die Neuerungen wurden allesamt in Google-App 4.8 gefunden, sind aber eben noch nicht verfügbar. Ihr findet den Download der APK an alt bekannter Stelle.

(via Androidpolice)