Folge uns

Android

OneCompute: MotoMod macht Smartphone zum PC

Veröffentlicht

am

OneCompute MotoMod

Mit den MotoMods kann das Moto Z von Lenovo um coole Funktionen erweitert werden, mit dem OneCompute-Modul lässt sich das Smartphone zum mobilen Computer verwandeln. Ich bin ein großer Fan der MotoMods, die Lenovo für das Moto Z an den Start gebracht hat. Dadurch kann das Smartphone* erweitert werden, beispielsweise um eine bessere Kamera, eine mobile Soundanlage oder sogar um diverse Funktionen eines kleinen Mini-Computers.

OneCompute ist ein Konzept für ein Modul, das mehrere USB-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang an das Moto Z zaubert. Das Dock ermöglicht eine erweiterte Darstellung der Android-Apps, wobei Android N dann sowieso eine Multi-Window-Funktion wie Windows, OS X usw. an Bord hat.

Mal gucken, wie sich der Markt für diese Module in Zukunft noch entwickelt und wie viel Lenovo von Dritt-Entwicklern zulässt.. Und wie natürlich überhaupt die Idee bei den potenziellen Kunden ankommt, denn das Moto Z werden wir erst im September kaufen können.

>>> Moto Z von Lenovo vorgestellt

(via PCWorld)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Chris

    11. Juni 2016 at 19:54

    Schaut so aus als ob es auch eine Autodocking 2din Gerät geben könnte.
    Schade finde ich das es ein 5,5 Zoll Gerät geworden ist, 5,2 Zoll dann hätte ich mir das moto z gekauft!

    • Patrick Bäder

      14. Juni 2016 at 07:40

      Das es 5,5″ hat wäre noch in Ordnung da ich mich nach dem LG G2 mittlerweile auch an die 5,5″ meines G4 gewöhnt habe, aber wenn ich sehe wieviel Platz über sowie vor allem unter dem Display wieder verschwendet wurde beim moto z ……… :(

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt