Wer das Einladungssystem von OnePlus sowieso schon nicht mag, wird die neuste Meldungen nicht gerade mit Freude aufnehmen. Das Start-Up muss derzeit die Verteilungen von Einladungen stark zurückfahren, denn es gibt ein paar Probleme mit dem OnePlus 2. Nicht nur das OxygenOS läuft noch nicht so wie gewünscht, es gibt noch einige Arbeit zu tun, […]

Wer das Einladungssystem von OnePlus sowieso schon nicht mag, wird die neuste Meldungen nicht gerade mit Freude aufnehmen. Das Start-Up muss derzeit die Verteilungen von Einladungen stark zurückfahren, denn es gibt ein paar Probleme mit dem OnePlus 2. Nicht nur das OxygenOS läuft noch nicht so wie gewünscht, es gibt noch einige Arbeit zu tun, sondern auch das USB Typ C-Kabel ist qualitativ nicht wie gewünscht und geht in einigen Fällen wohl zu schnell kaputt. In den nächsten Wochen soll es aber mehr Einladungen geben, auch für weitere Regionen.

Immerhin gibt es positive Nachrichten für alle Kunden, die schon mit dem OxygenOS unterwegs sind. Der Hersteller verteilt nun ein Update, damit die bekannten Stagefright-Sicherheitslücken geschlossen werden. Wer noch gar nicht mit OxygenOS unterwegs ist, kann das hauseigenen Android-System auf dem OP manuell installieren. Verteilt wird die neue Version 1.0.2, auch dieses kann manuell installiert werden.

(via 9to5Google, OnePlus)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.