Wenn OnePlus beim ersten eigenen Smartphone für etwas schwer in der Kritik stand, war es das Invite-System. Beim OnePlus 2 bleibt dieses zwar bestehen, doch OnePlus hat deutliche Verbesserungen vorgenommen, wie man jetzt angekündigt und vorgestellt hat.

Wie auf dem Bild zu sehen, wird es tatsächlich physische Karten als Einladungen geben. Mehr Details dazu gab es aber nicht. Des Weiteren wird es deutlich mehr Geräte im Inventar geben, der Hersteller kündigt eine Steigerung um den Faktor 30 – 50 an. Eine Einladung zu erhalten, um das OnePlus 2 kaufen zu können, dürfte also deutlich einfacher werden.

Wer sich nicht ständig in den Social Networks herumtreiben will, um irgendwann mal eine Einladung zu erhalten, wird sich auch einfach in eine Reservierungsliste eintragen können. Man muss sich den Einladungen dann nicht mehr hinterherrennen, sondern einfach nur Geduld aufbringen und abwarten, bis man dran kommt.

Wer ein OnePlus 2 gekauft hat, wird wie beim ersten Modell weitere Einladungen bekommen, die er dann beispielsweise an Freunde verteilen kann. Diese Einladungen wird es deutlich schneller als früher geben.

Warum überhaupt das Invite-System?

Noch immer wissen viele nicht, warum OnePlus überhaupt auf ein Invite-System für den Verkauf der eigenen Geräte setzt. Hier geht es aber letztlich einfach nur ums unternehmerische Risiko. Die Menge der zu produzierenden Geräte kann viel besser und genauer gesteuert werden. Für ein Start-Up eine gute Maßnahme.

>>> mehr über das OnePlus 2

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.