Folge uns

Android

OnePlus 2: Plausibel klingende technische Daten sind da

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

oneplus 2 teaser

OnePlus soll im Juli das 2 vorstellen oder besser gesagt das OnePlus 2. Der Nachfolger des OnePlus wird schon heiß erwartet und steht möglicherweise quasi schon in den Startlöchern. Ein erster Wettbewerb für Fans ist bereits gelaufen, die Werbetrommel wird gerührt. Nun will uns GoMobile verraten, wie die technischen Daten des OnePlus 2 aussehen und packt ein durchaus nachvollziehbares Datenblatt auf den Tisch. GoMobile ist wohl ein offizieller Händler für das OnePlus One in Israel.

Snapdragon 805

Beim Display soll es kaum Veränderungen geben, eine 5,5″ Diagonale und Full HD-Auflösung werden hier genannt. Unterschiede sind daher wohl in der allgemeinen Qualität zu erwarten. Unter der Haube entscheidet sich OnePlus angeblich für den Snapdragon 805-Prozessor, der auch im Nexus 6 verbaut ist. UPDATE: OnePlus hat soeben den 810er Snapdragon via Google+ bestätigt! Ansonsten wächst die Kamera auf 16 MP, der interne Speicher hat mindestens 64 GB und der Akku wird mit 3.300 mAh ein wenig größer.

Mehr Power erst Ende des Jahres?

Nach einem technischen Paukenschlag klingt das nicht, was aber mit den letzten Berichten übereinstimmt, denn ein stärkeres Gerät soll erst später dieses Jahr erscheinen. Selbst wenn es das nicht wird, ist dieses Datenblatt des OnePlus 2 locker ausreichend und könnte wieder ein 300 Euro-Preis ermöglichen. Nach wie vor wäre das unschlagbar. Es ist auch möglich, dass wir nur einen Platzhalter sehen, denn als Betriebssystem wird noch Android 4.4 KitKat angegeben.

Definitiv sicher ist, dass OnePlus zwei Geräte dieses Jahr präsentieren wird. Das kam vor einiger Zeit schon direkt aus dem Hauptquartier.

(via CultofAndroid, gomobile, reddit)

2 Kommentare

2 Comments

  1. supraklang

    17. Juni 2015 at 19:43

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. Juni 2015 at 19:46

      Er drosselt vielleicht nicht so schnell, wird trotzdem krass heiß, wie wir selbst im G4 feststellen können. Ob das auf Dauer so gesund ist, wagen wir durchaus zu bezweifeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt