Folge uns

Android

OnePlus 7 Pro: Günstiger als Samsung und Co, dafür mit mehr Hardware

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung hat den Einstieg in die Highend-Welt in diesem Jahr bereits günstiger gemacht, doch OnePlus setzt mit dem 7 Pro noch einen drauf und unterbietet nicht nur die Südkoreaner. Während das normale OnePlus 7 nur eine kleine Weiterentwicklung des 6T aus dem Herbst 2018 ist, bekommen wir mit dem OnePlus 7 Pro erstmalig ein echtes Flaggschiff-Smartphone mit nahezu allen Vorzügen der Konkurrenz. Teilweise gibt es sogar etwas mehr, die Preise allerdings bleiben relativ niedrig.

Direkter Angriff auf Samsung, Google, Huawei und Co

Für den deutsche Markt bedeutet das einen Kurs von 699 Euro, dafür gibt es das Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Im Vergleich sind das Huawei P30 und das Samsung Galaxy S10e nicht nur teurer, sondern bieten mit Blick auf das vollständige Datenblatt auch etwas weniger.

  • 6,67″ QHD+ AMOLED-Display mit 90 Hz
  • Bis zu 12 GB RAM Arbeitsspeicher
  • Snapdragon 855-Chipsatz von Qualcomm
  • Bis zu 256 GB Speicherplatz (UFS 3.0)
  • 4000 mAh Akku, 30-Watt-Schnellladen
  • Stereo-Lautsprecher, WiFi ac, BT 5, USB-C 3.1, Dual-SIM, NFC, In-Display-Fingerabdrucksensor
  • 48 (F/1.6m, OIS) + 16 (117° Weitwinkel) + 8 (3x Zoom) MP Hauptkamera
    16 (F/2.0) MP Popup-Frontkamera

Wenn man noch meckern will, dann weil das OnePlus 7 Pro kein drahtloses Aufladen unterstützt. Aber ansonsten gibt es im Grunde genommen nichts, was dieses Android-Smartphone nicht kann oder hat. Leider, das ist mein größtes Problem, ist das 6,67″ große Display etwas zu viel des Guten.

Einstieg für unter 700 Euro

  • 699 Euro für 6/128 GB (Grau)
  • 749 Euro für 8/256 GB (Grau, Blau, Gold)
  • 819 Euro für 12/256 GB (Blau)

Offiziell wird uns das alles am 14. Mai 2019 präsentiert, dann gibt es das OnePlus-Event zu den neuen Geräten der eigentlich erst 6. Generation.

(Alle Vorabinformationen konnten durch WinFuture bereitgestellt werden)

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    Anonymous

    9. Mai 2019 at 08:25

    Sichtweise auf die Preise.
    P30 z. b. EBay neu 530 Euro.
    Preis wird noch fallen, was nicht der Fall bei 1+ wird. 😞

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      9. Mai 2019 at 08:28

      Ich weiß, manchmal schwierig zu vergleichen, daher nehme ich immer die UVP dafür. Liegen ja auch paar Monate zwischen den Geräten, das macht es nicht einfacher.

    • Avatar

      23_uhr_59

      9. Mai 2019 at 17:11

      Ja ja, Ebay. „Neu“. Garantie wo? P30 oder P30 Pro? Denke Ersteres ;)
      Und ein P30 Pro ist doch nicht mal im Ansatz eine Konkurenz für das OP 7 Pro! Kamera ja, aber der Rest ist einfach nur lächerlich! FHD, Mono, kenn ich bei OP seit vielen Jahren, für weit weniger Geld und weit mehr Updates.
      Lasst euch doch nicht von diesem 0815 Huawaii-Durchschnittszeug so einlullen. Die können nix außer Kamera und Marketing. Wie man sieht ;)

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        9. Mai 2019 at 19:48

        Das mit dem Display und Mono-Speaker hat mich beim Pro auch hart genervt. Dafür ist es zu teuer.

  2. Avatar

    Holle

    9. Mai 2019 at 11:43

    Ich hab das Mate 20X und habe mich so schnell an die Größe gewöhnt, dass ich nun nichts kleineres mehr haben möchte! Die 6,67″ sind doch mini ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge